Die „Ö1 Gartentage“ mit Onlineaktion „Gärtnern für das Klima“

Wien (OTS) - Von 11. bis 17. Mai findet der Programmschwerpunkt „Ö1 Gartentage“ on Air statt, online unter https://oe1.orf.at/garten begleitet von der Mitmachaktion „Gärtnern für das Klima“.

Ö1 fragt nach Projekten und Initiativen für klimabewusstes Gärtnern, die dazu beitragen können, die Welt in kleinem Maßstab zu retten. Gesucht werden neue Ideen und Konzepte für Grünräume als Freiräume der Artenvielfalt, der Rückbesinnung auf alte Sorten, das giftfreie und schonende Kultivieren: Für diese Mitmach-Initiative hat Ö1 die multimediale Plattform „Gärtnern für das Klima“ unter https://oe1.orf.at/garten eingerichtet, auf der Gartenbilder und kurze Videos oder Audios hochgeladen werden können. Das Projekt wird journalistisch begleitet und im Herbst 2020 Bilanz gezogen, um sichtbar zu machen, was zu blühen begonnen hat.

Die Reihe „Pasticcio“ steht von Montag, den 11. bis Samstag, den 16. Mai (Mo.-Fr. jeweils 8.20 Uhr, Sa. ab 8.15 Uhr) ganz im Zeichen der „Ö1 Gartentage“. Danach beschäftigt sich „Vom Leben der Natur“ mit dem „Garten der Kindheit“ (Mo., 11. bis Fr., 15. Mai, 8.55 Uhr). „Gärtnern für das Klima: Eine Ideensammlung“ steht am Programm des „Radiokolleg“ von Montag, den 11. bis Donnerstag, den 14. Mai jeweils ab 9.05 Uhr. Nicht nur die Menschen bekommen den Klimawandel zu spüren, auch in Gärten, auf Balkonen und Terrassen ist die Veränderung des Weltklimas augenscheinlich: Städte und Gemeinden passen daher die Artenauswahl von Bäumen und Sträuchern und die Gestaltung von Grünflächen den neuen Bedingungen an. Aber auch in privaten Gärten wird immer mehr auf klimabewusstes Gärtnern gesetzt. Was kann man also selbst tun? Die Ö1 Plattform „Gärtnern für das Klima“ unter https://oe1.orf.at/garten bietet die Möglichkeit, dass die User/innen ihr Wissen teilen, ausgewählte Beiträge sind in dieser „Radiokolleg“-Reihe zu hören. Die „Radiogeschichten“ (Mo.-Fr., 11.05 Uhr) bringen „Mein Wildgarten“ von Meir Shalev (11.5.), „Frühlingsnacht“ von Eduard von Keyserling (12.5.), Italo Calvinos „Der verzauberte Garten“ und „Die Stadt für ihn allein“ (13.5.), „Im Irrgarten“ von Gabriele Wohmann (14.5.) und Andrea Grills „Das Paradies des Doktor Caspari“ (15.5.).

Am Dienstag, den 12. Mai sind in den „Spielräumen“ (17.30 Uhr) unter dem Titel „A Proper Sort Of Gardener“ englische Gartenlieder mit Maggie Holland, June Tabor und Sam Lee zu hören. Ab 23.03 Uhr sendet „Zeit-Ton“ eine Hommage an die Insekten, die in Gärten leben, um dort das Ökosystem im Gleichgewicht zu halten, und an all die Lebewesen, die über keine Stimme verfügen, an die vielen kleinen und großen Pflanzen: In „Wenn die Natur den Ton angibt“ wird Musik von Angélica Castelló, Kimyan Law, Marcus Maeder, dem Gemüseorchester u. a. gespielt.

Am Samstag, den 16. Mai steht im „Ö1 Hörspiel“ (14.00 Uhr) Barbara Frischmuths „Iris Elegantissima“ auf dem Programm. In der ORF/SWR-Produktion aus dem Jahr 2001 wirken Peter Simonischek, Julia Stemberger, Hagnot Elischka, Peter Faerber, Thomas Stolzeti, Gundula Rapsch, Olivia Silhavy u. a., Regie führte Götz Fritsch. „Apropos Klassik“ (15.05 Uhr) begibt sich danach auf die Spuren des „Hortus Musicus“, des musikalischen Gartens, in dem sich so renommierte Tonsetzer wie Heinrich Ignaz Franz Biber oder Georg Philipp Telemann betätigten. In „Nachtbilder - Poesie und Musik“ (23.03 Uhr) sind Auszüge aus „die blumenuhr“ von Christian Teissl zu hören.

„Lebenskunst - Begegnungen am Sonntagmorgen“ (7.05 Uhr) bringt am 17. Mai Beiträge über Paradiesgärten in den Religionen, den Garten der Weisheit und die Stiftsgärten von Altenburg. Gartengedichte von Rainer Maria Rilke sind in „Du holde Kunst“ (8.15 Uhr) zu hören und „Der öffentliche grüne Raum muss klimafit werden“ plädiert Stefan Schmidt, Leiter der Abteilung Garten- und Landschaftsgestaltung an der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau Wien-Schönbrunn in den „Gedanken“ (9.05 Uhr). „Ambiente - von der Kunst des Reisens“ (10.05 Uhr) besucht „Natur, Kultur & Kunst am Südrand der Alpen - die Gärten von Schloss Trauttmannsdorff in Meran“ und „Kamelien bei Conwy: Bodnant Garden in Wales“. In „Spielräume Spezial“ träumen ab 17.10 Uhr gesangskundige Männer wie Charles Trenet, Frank Sinatra, Bobby McFerrin oder Al Jarreau von und in ihren Gärten. Die Spielarten und Orte des urbanen Gärtnerns werden in „Moment am Sonntag“ (18.15 Uhr) unter dem Titel „Fensterbrett und Stadtbrache als Mini-Garten“ vorgestellt. „Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte“ (21.40 Uhr) bringt „Die Blumen in meinem Salzgarten“ von Mike Markart und „Ö1 Kunstsonntag: Radiokunst – Kunstradio“ präsentiert ab 23.00 Uhr die Radioklang-Collage „A Garden in the Air: Datscha Radio“ von Gabi Schaffner. Die Sendungen der „Ö1 Gartentage“ im Detail sowie die Informationen zur Onlineaktion „Gärtnern für das Klima“ sind abrufbar unter https://oe1.orf.at/garten.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001