Takeda spendet für den Sterntalerhof

Wien (OTS) - Kirsten Detrick, General Manager von Takeda Austria, überreichte dem Geschäftsführer des Sterntalerhofes, Mag. Harald Jankovits, eine Spende über 3000 Euro. Diese Summe ist das Ergebnis einer Spendenaktion von Takeda Oncology, bei der für den guten Zweck virtuell Kraniche gesammelt wurden. Für jeden gesammelten Kranich spendete Takeda einen Euro.

„Als Pharmaunternehmen ist es unsere Aufgabe Patienten zu helfen. Dazu gehören leider auch Kinder, die schwer oder unheilbar erkrankt sind. Sie und ihre Familien brauchen jede nur mögliche Unterstützung. Umso mehr freue ich mich, dass die Teilnehmer unserer Kranich-Aktion sich für den Sterntalerhof als Spendenempfänger entschieden haben, der sich um Familien mit schwer-, chronisch- bzw. sterbenskranken Kindern kümmert“, sagte Kirsten Detrick.

"Die Entscheidung für den Sterntalerhof sowie das Engagement von Takeda Pharma und seinen Mitarbeiter*innen haben uns sehr gefreut! Da wir unsere Arbeit ausschließlich über Spenden finanzieren, sind derartige Hilfen von existenzieller Bedeutung für unsere Arbeit“, betonte Mag. Harald Jankovits.

Über Takeda

Takeda ist ein weltweit führendes, werteorientiertes forschendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, wissenschaftliche Erkenntnisse in hoch innovative Arzneimittel zu überführen und sich damit – getreu dem Unternehmensmotto „Better Health, Brighter Future“ – in den Dienst des Patienten zu stellen. Takeda konzentriert seine Forschungs-und Entwicklungsaktivitäten auf 4 Therapiebereiche: Onkologie, Gastroenterologie (GI), Neurowissenschaften und seltene Krankheiten.

Unsere Mitarbeiter engagieren sich für die Verbesserung der Lebensqualität der Patienten und für die Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Gesundheitswesen in rund 80 Ländern und Regionen.

Die Betriebsstätten von Takeda in Österreich haben bereits eine lange Geschichte: was 1778 als Heilmittelwerke begann, ist heute einer der größten Pharmaarbeitgeber Österreichs und somit ein wichtiger Teil der heimischen pharmazeutischen Industrie. Rund 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen täglich dazu bei, dass Medikamente aus Österreich in die ganze Welt gelangen und Patienten in Österreich Zugang zu den innovativen Arzneimitteln von Takeda erhalten.

Zusätzliche Informationen unter www.takeda.at

C-APROM/AT//1521

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Astrid Jankowitsch
Head of Governmental & Public Affairs
Takeda Austria

M +43 664 832 0342

astrid.jankowitsch@takeda.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEN0001