Oö. Volksblatt: "Gordischer Knoten" (von Roland KORNTNER)

Ausgabe vom 2. Mai 2020

Linz (OTS) - Dürfen sie weiterspielen oder dürfen sie nicht? Das ist nicht nur hierzulande die große Frage, sondern praktisch im gesamten europäischen, ja weltweiten Profi-Fußball. Mit ganz wenigen Ausnahmen wie Weißrussland ruht ja das runde Leder, in einigen Ländern wie Frankreich, den Niederlanden und auch Argentinien wurde die laufende Meisterschaft bereits endgültig abgebrochen. Mit Folgen: Da kaum ein Verband oder eine Liga ein Regulativ für so einen außergewöhnlichen Fall in seinen Statuten festgelegt hat, ist Streit vorprogrammiert. Es drohen Klagen, wie dies Klubs wie Olympique Lyon oder die niederländischen Zweitligisten Cambuur und De Graafschap schon angekündigt haben.
Hierzulande ist die Fortsetzung der Bundesliga deutlich schwieriger geworden. Bleibt es beim Nein der Politik zur Einzelquarantäne bei einem positiven Corona-Test, ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs unrealistisch, weil das Damoklesschwert eines erneuten Abbruchs über der Liga schweben würde. Weil die Fortsetzung der zweiten Liga wie auch die beantrage Aufstockung der Bundesliga durch Ried und Klagenfurt unwahrscheinlich sind, könnte die Saison auch hierzulande ein juristisches Nachspiel haben.
Wahrlich ein gordischer Knoten, der zu lösen im Sinne aller Beteiligten unmöglich erscheint.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001