EYFON for Austria!

Der steirisch-europäische Weg aus der Krise

Graz (OTS) - „EYFON for Austria!“ - so lautet die Antwort des Teams von European Youth Forum Neumarkt (EYFON) um Präsident Christoph Leitl auf die noch in den Sommer hinein geltenden Reisebeschränkungen. Um das Europabewusstsein besonders unter Jugendlichen in gemeinsamen Seminaren zu stärken, wird die Europaburg Forchtenstein in Neumarkt i.d. Steiermark ab Juli 2020 für junge Österreicher*innen offenstehen.

Die europäische Beteiligung wird auf digitaler Ebene garantiert sein - durch Liveschaltungen nach Brüssel, Videochats und Konferenzen mit europäischen Beamten, Experten und auch Jugendlichen. „Der Umgang mit dem Coronavirus macht einen Innovationsschub notwendig - von allen Unternehmen und auch von Organisationen der Zivilgesellschaft wie EYFON. Damit zeigen wir einen steirisch-europäischen Weg aus der Krise“, sagt Geschäftsführer Christian Buchmann.

Das Projekt „EYFON for Austria“ wird im Rahmen der eEuropawoche der Initiative "Jugend.Europa.Bildung in der Steiermark" vom 4. bis zum 9. Mai vorgestellt. Diese Initiative ist eine Bündelung digitaler und partizipativer Angebote, Aktivitäten und Workshops steirischer Einrichtungen der Kultur- und Europabildung.

Anmeldung und weitere Informationen zu eEuropawoche unter:

www.europatag.steiermark.at und www.eyfon.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Claudia Weyringer
Claudia.Weyringer@eyfon.at
Tel.: 0664 2644712
European Youth Forum Neumarkt (EYFON) - Europaburg Forchtenstein
www.eyfon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005