ORF III am Donnerstag: Auftakt für Georg Rihas neue filmische Landvermessung mit „Heinz Fischer: Über Österreich“

Außerdem: Zweiteiler „Kulturlandschaft Österreich“ mit Sepp Forcher, Katholischer Gottesdienst mit Kardinal Schönborn live

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 30. April 2020, begibt sich Altbundespräsident Heinz Fischer in zwei Folgen der neuen, vierteiligen ORF-III-Dokureihe auf einen Rundflug „Über Österreich“. Morgens zeigt ORF III Kultur und Information außerdem den „Katholischen Gottesdienst mit Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn“ (8.00 Uhr) aus der Andreaskapelle.

Im Hauptabend stehen die ersten beiden Teile von Georg Rihas Vierteiler „Heinz Fischer: Über Österreich“ auf dem Programm. In der Auftaktfolge (20.15 Uhr) der filmischen Landvermessung aus der Vogelperspektive begibt sich Heinz Fischer in den westlichsten Teil von Österreich und zeigt, wie der Rhein im Morgenlicht in den Bodensee fließt. Er besucht außerdem u. a. die bekannte Wallfahrtskirche Basilika Rankweil sowie den gewaltigen Felsabbruch der Kanisfluh. Dazu erzählt der passionierte Bergwanderer von seiner persönlichen Tour zum Piz Buin, aber auch Interessantes über den Ort Kufstein. In der zweiten Folge (21.10 Uhr) geht es in den Osten – in die Bundeshauptstadt Wien, nach Niederösterreich und ins nördliche Burgenland. So kann man u. a. Mörbisch und den Neusiedler See, die wildromantische Burg Rappottenstein, Weißenkirchen in der Wachau und den Wiener Wurstelprater bei Nacht sehen. Dazu verrät Heinz Fischer seinen persönlichen Bezug zur Hohen Wand, erzählt von seinen Wanderungen durch das Höllental und als ehemaliges Staatsoberhaupt natürlich von der Hofburg in Wien.

Weitere ikonische Plätze des Landes besucht anschließend Sepp Forcher im Doku-Zweiteiler „Kulturlandschaft Österreich“, der um 22.00 Uhr und um 22.50 Uhr zu sehen ist.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012