Stögmüller zu Eurofighter: Aufklärung weiterhin bitter nötig

Grüne: Trotz Einstellung des Verfahrens weiter juristische Schritte prüfen

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS_20200427_OTS0153

Wien (OTS) - „Die Einstellung der Anzeige des ehemaligen Verteidigungsministers Hans-Peter Doskozil durch die Staatsanwaltschaft Wien ist natürlich zu akzeptieren, aber darf nicht das Ende juristischer Schritte sein. Wir brauchen in der Causa Eurofighter weiterhin Aufklärung wohin und an wen Geld geflossen ist im Zuge des Ankaufs der Eurofighter“, meint David Stögmüller, Wehrsprecher der Grünen.

Er begrüßt die Ankündigung von Verteidigungsministerin Tanner, die weiteren nötigen Schritte zu prüfen. „Mehr als 17 Jahre nach dem Ankauf der Abfangjäger gibt es noch immer keine vollständige Transparenz darüber, an welche politischen Einflüsterer Gelder geflossen sind. Wir schulden der österreichischen Bevölkerung in der Causa Eurofighter vollständige Aufklärung.“


Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004