Hospitality-Ausbildung in turbulenten Zeiten

Lausanne (ots) - Präsenzunterricht ist in der aktuell herrschenden weltweiten sanitären Krise nicht möglich. Die Gruppe Sommet Education ermöglicht ihren Studenten deshalb einen virtuellen Zugang zu ihren Campussen und setzt auf hochkarätige digitale Inhalte und Instrumente, um ihren Studenten einen kontinuierlichen Zugriff auf ihr Unterrichtsmaterial zu erlauben und die herausragende Exzellenz ihrer renommierten Hospitality-Bildungsstätten Glion Institute of Higher Education und Les Roches aufrechtzuerhalten.

Künstliche Intelligenz für Bildungskontinuität

Im Anschluss an die weltweit ergriffenen Schutzmassnahmen der öffentlichen Behörden wurde der Campus-Betrieb in Glion und Les Roches vorübergehend eingestellt. Ein Ausnahme bilden lediglich die Unterbringung und Unterstützung der Studenten, die nicht in ihre Familien zurückkehren konnten.

Um trotz der Umstellung auf Fernunterricht einen massgeschneiderten Ansatz für die Studierenden zu gewährleisten, wurde eine spezielle Arbeitsgruppe auf Gruppenebene gebildet, die sich aus Lehrkräften und IT-Experten zusammensetzt, darunter auch Pierre Ihmle, Ph.D., Chief Academic Officer, und Eric Wyttynck, Chief Information, Innovation & Digital Officer.

Die Studienprogramme von Glion Institute of Higher Education und Les Roches werden seit dem 17. März 2020 auf einen Online-Fernunterricht ausgerichtet, der sich auf rund um die Uhr zugängliche digitale Kursbücher, Videokonferenzen und Online-Assessments stützt. Täglich wird der akademische Inhalt von 100 neuen Videos bereitgestellt, wobei bis anhin über 2000 Videos angefertigt wurden, die von den Studenten über das Kursmanagementsystem Moodle eingesehen werden können. Als Ergänzung zum theoretischen Unterricht wurden zudem Online-Frage-Antwort-Runden für kleinere Gruppen eingerichtet, die für Studenten aus sämtlichen Zeitzonen mehrmals täglich zugänglich sind.

Weiter wurden Expertensysteme der künstlichen Intelligenz zur Analyse des Nutzerverhaltens während der schriftlichen Prüfungen in die Beurteilungsverfahren eingebunden, um eine gute Kontrolle im Kampf gegen Plagiate zu gewähren.

Im aktuellen Umfeld hat die digitale Technik zur Schaffung einer horizontaleren Unterrichtsmethode beigetragen. Das digitale Lernen vermittelt einen Teil der wesentlichen Lerninhalte, welche die Lehrkräfte anschliessend in einem offenen und gemeinschaftlichen Klassenraumumfeld erläutern, verfestigen und validieren können. Dies erlaubt einen stärkeren Fokus auf die Betreuung und Förderung der einzelnen Studenten. Das Ergebnis ist eine Beteiligungsrate von 95 % der Studenten, die sich aus 90 verschiedenen Ländern ins System eingeloggt haben.

Benoît-Etienne Domenget, Chief Executive Officer von Sommet Education, führt aus: "Unsere Teams haben sich in den vergangenen Wochen unermüdlich dafür eingesetzt, dass unsere Studenten ihr Studium auf demselben exzellenten Niveau fortsetzen können. Ein weiteres Mal haben die Mitglieder unseres Lehrkörpers somit ihr aussergewöhnlich hohes Engagement für unsere Studenten unter Beweis gestellt, die heute von überall auf der Welt aus mit uns verbunden sind."

Online-Zertifikate

Damit die Studierenden das Beste aus ihrer Zeit des Fernunterrichts herausholen können, wurde ihnen von Les Roches und Glion ein privater Zugang zu Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen gewährt, die von Experten der Bereiche Revenue Management, Hotel Valuation und Spa Management abgehalten werden. Mit fast 4500 Einschreibungen von Studierenden aus 90 Ländern haben sich die zweiwöchigen Kurse mit Beginn am 27. April 2020 bereits als ein besonderes Highlight herausgestellt. Die Kurse "Hotel Market Analysis and Valuation", "Hotel Revenue Management", "Excellence in Spa Operations" und "Maximizing Spa Profitability: Financial Planning for Spa and Wellness Centers" sind auf die spezifischen Anforderungen der Branche ausgerichtet und erlauben es den Studierenden, zusätzlich zu ihrem Hochschulabschluss vier ergänzende Berufszertifikate zu erwerben.

Einzigartige Kursreihe zum Schwerpunkt "Leading Hospitality Through Turbulent Times"

Sommet Education hat eine einzigartige neue Reihe von live aufgenommenen Online-Kursen zum Schwerpunkt "Leading Hospitality Through Turbulent Times" aufgebaut. Angefangen bei den ersten Auswirkungen der Krise und den Lehren, die aus früheren Zyklen gezogen werden können, bis hin zu einer potenziellen Erholung und wie sich die Hospitality-Branche nach COVID-19 präsentieren könnte, werden die Studierenden einen fundierten Einblick in das Ausmass der Nachwirkungen der Krise für die Hospitality-Branche gewinnen und von Experten in die effizientesten Bewältigungsstrategien eingeführt.

"COVID-19 stellt die Hospitality-Branche vor gewaltige Herausforderungen. Wir sind überzeugt, dass es für die zukünftigen Führungskräfte der Hospitality extrem wichtig ist zu verstehen, wie solche Krisensituationen zu bewältigen sind", betont Benoît-Etienne Domenget.

Ab heute und bis Ende Juni werden die Lehrkräfte von Glion und Les Roches jede Woche geladene Experten aus den Bereichen Hospitality, Luxus, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung empfangen. Im Fokus der Konferenzen stehen die drei Hauptthemen Globale Trends & wirtschaftliche und finanzielle Auswirkungen, Strategien & Taktiken und Organisationen sowie Leadership & Karriereschritte.

Yves Schemeil, emeritierter Professor für Politikwissenschaft und internationale Beziehung am Institut für politische Studien Paris, wird einen Einblick in seine herausragenden Erkenntnisse gewähren, ebenso wie, unter vielen anderen, Steve Hood, Senior Vice President for Research für Hospitality-Daten und Analytics-Spezilist STR, Robert Alter, Chairman Emeritus und Gründer von Sunstone Hotel Investors, Inc., Michel Girardin, Professor für angewandte Wirtschaftswissenschaft an der Universität Genf, und Chris Mumford, CEO Cervus Leadership.

Der Inhalt der Kurse, die in einem ersten Schritt den Studierenden der Bildungsstätten vorbehalten sind, wird in der Folge über die Website der Schulen allgemein zugänglich sein, mit dem Ziel, die Hospitality-Gemeinschaft bei ihrem Streben nach Erholung mit wichtigen Erkenntnissen zu unterstützen.

Über das Studium hinaus - virtuelle Tage der offenen Tür

Unter der Leitung von Eric Wyttynck, Chief Information, Innovation & Digital Officer bei Sommet Education, wurde das Potenzial der digitalen Tools, so etwa die virtuelle Realität, über die Schaffung immersiver Erlebnisse für die Studierenden und deren Familien, die den Campus besuchen wollen, voll ausgeschöpft. "Wir testen zurzeit den Einsatz der virtuellen Realität, die als Alternative für die Tage der offenen Tür der Schule ein immersives Erlebnis bieten kann. Die Teilnehmer können die Campusse mit Standort Schweiz virtuell besuchen und sich mit den Lehrkräften oder auch untereinander austauschen", erklärt Eric Wyttynck.

Über Sommet Education

Die Gruppe Sommet Education ist ein hochkarätiger Bildungsanbieter in den Bereichen Hotelmanagement und Gastronomie, der Studierenden eine ganz besondere Lernerfahrung bietet und die zukünftigen Talente der Erlebnisbranche ausbildet.

Ihre Hotelmanagement-Schulen, Glion und Les Roches, mit Studienstandorten in der Schweiz, in Spanien, China und Grossbritannien bieten Bachelor- und Master-Studenten aus über 100 Ländern eine Ausbildung auf der Basis des bewährten Schweizer Dual-Modells an, das akademische Ausbildung und erfahrungsgestütztes Lernen in einem dynamischen multikulturellen Umfeld kombiniert. Die Ausbildungsstätten für die Bereiche Gastronomie und Patisserie der Ecole Ducasse bieten an drei Standorten in Frankreich sowie über Partnerschaften mit ausländischen Universitäten sowohl Bachelor-Studiengänge als auch massgeschneiderte Kurse für Quereinsteiger, Weiterbildungen für erfahrene Fachkräfte und Privatkurse für inspirierte Hobbyköche an.

Sommet Education verfügt als einziges Ausbildungsnetzwerk weltweit über zwei Hotelmanagement-Schulen, die zu den drei weltbesten Hotelsaubildungsstätten gehören und es gleichzeitig unter die ersten drei Ränge in der Kategorie "weltweit bestes Image bei den Arbeitgebern" geschafft haben (QS World University Rankings nach Fachgebieten 2020).

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:

Claude Baumann
+41 76 421 56 56
media@b4com.com
media@sommet-education.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NCH0001