AK NÖ-Wieser: Schutzmaskenproduktion in Wiener Neudorf ist richtiger Schritt für Versorgungssicherheit

Schafft neue qualifizierte Arbeitsplätze und steigert Wertschöpfung - Wieser: „Schlüsselindustrien für kritische Infrastruktur vollständig in Österreich ansiedeln.“

St. Pölten (OTS) - Die Ankündigung der Landesregierung zur Schutzmaskenproduktion in Wiener Neudorf ist ein erster richtiger Schritt, um Versorgungssicherheit zu gewährleisten“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. Damit wird der Forderung Wiesers Rechnung getragen, dass die Schlüsselindustrien der kritischen Infrastruktur vollständig in Österreich und ganz besonders Niederösterreich angesiedelt sein sollen.

Die Corona-Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, welche Folgen die Globalisierung samt Gewinnmaximierung und damit verbundener Auslagerung haben. Die Abhängigkeit vom Weltmarkt, der reihenweise aufgekauft wird, führt zu teilweise erheblichen Engpässen bei Pharma- und Hygiene-Produkten.


„Dass die Lenzing AG und die Palmers AG ab Mai am Palmers-Standort in Wiener Neudorf mit der Produktion von Schutzmasken starten, ist daher jedenfalls zu begrüßen. Das schafft neue qualifizierte Arbeitsplätze und steigert zudem die Wertschöpfung in Österreich“, so Wieser. Er fordert weitere Maßnahmen, um eine vollständige Produktion der kritischen Infrastruktur sicherzustellen. Weitere derartige Produktionsbetriebe in Niederösterreich können diesem Beispiel gerne folgen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Niederösterreich
Gernot Buchegger MA
Pressesprecher des Präsidenten
057171-21121 bzw. 06648134801
gernot.buchegger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich
AK-Platz 1, 3100 St. Pölten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001