EANS-Adhoc: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG: Grundsatzbeschluss zur Verschmelzung mit Landes-Hypothekenbank Steiermark AG

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Strategische Unternehmensentscheidungen
23.04.2020

Graz - In Umsetzung des Beschlusses in der Aufsichtsratssitzung der Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG vom 19.12.2019 Umstrukturierungsmaßnahmen zu prüfen, mit dem Ziel, diese zeitnahe umzusetzen, um betriebliche Synergien der Unternehmen im Konzern zu heben, haben in den letzten Monaten umfassende Prüfungen stattgefunden.

Als Ergebnis dieser Prüfungen hat der Aufsichtsrat der Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG in seiner Sitzung vom 23.04.2020 den Grundsatzbeschluss gefasst, dass die Landes-Hypothekenbank Steiermark AG im Laufe des Jahres 2021 auf die Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG verschmolzen und damit verbunden beide Häuser zukünftig unter der einheitlichen Marke Raiffeisen weitergeführt werden sollen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG
Kaiserfeldgasse 5-7
A-8010 Graz
Telefon: +43(0)316-8036-0
FAX: +43(0)316-8036-2437
Email: info@rlb-stmk.raiffeisen.at
WWW:
ISIN: -
Indizes:
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Für nähere Informationen steht Dr. Ariane Pfleger/Raiffeisen-Landesbank
Steiermark AG (ariane.pfleger@rlbstmk.at) zur Verfügung.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0012