„fidelio“ bringt das Theater an der Wien in Ihr Wohnzimmer

Umfangreicher Programmschwerpunkt mit zahlreichen Opern-Highlights wie Beethovens „Fidelio“, Moniuszkos „Halka“, u. v. m.

Wien (OTS) - Das Coronavirus hat große Bereiche des privaten und öffentlichen Lebens weiter fest im Griff und stellt die kleinen wie großen Bühnen dieses Landes vor neue Herausforderungen. Kultur und Klassik wandern daher zunehmend in den digitalen Raum und finden dort ein neues „Zuhause auf Zeit“. Auch die Vereinigten Bühnen Wien sind von einer vorübergehenden Schließung ihrer Theater betroffen. Die digitale Klassikplattform „fidelio“ von ORF und Unitel widmet nun dem Theater an der Wien einen umfangreichen Programmschwerpunkt:
Ausgewählte Opernproduktionen des beliebten Opernhauses, mit zahlreichen Publikumshighlights vergangener Jahre, sind nun auf dem digitalen Klassik-Treffpunkt zu sehen.

Auf dem Programm stehen mehrere Produktionen und Dokumentationen von 2009 bis heute. Mit der Oper „Fidelio“ in der gefeierten Inszenierung von Christoph Waltz, einer dazu passenden Begleitdokumentation mit Blick hinter die Kulissen sowie der neuen Musiktheatervermittlungsreihe „Fidelio Kids“ werden gleich drei Programme aus dem heurigen Jahr gezeigt. Mit letzterem hat sich das Theater an der Wien unter der Leitung von Catherine Leiter, der aktuellen Gesundheitslage entsprechend, etwas ganz Besonderes ausgedacht und kommt mit einem vielfältigen Angebot direkt ins Wohnzimmer von kleinen und großen Musikfans: Mitglieder der Wiener Symphoniker spielen ihre Lieblingspassagen aus Beethovens „Fidelio“ und erzählen Spannendes über ihre Instrumente. Ebenfalls gibt es ein Wiedersehen mit Stanislaw Moniuszkos Oper „Halka“ aus 2019, Haydns „Il mondo della luna“ mit Dirigent Nikolaus Harnoncourt aus dem Jahr 2009 und Händels „Messiah“ in einer szenischen Fassung von Claus Guth aus 2009, die ein abwechslungsreiches Programm für Klassikfans versprechen.

Mag. (FH) Georg Hainzl, Geschäftsführer von „fidelio“: „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit den Vereinigten Bühnen Wien und die Möglichkeit, einem so beliebten Haus wie dem Theater an der Wien mit ‚fidelio‘ eine Ersatzbühne samt Themenschwerpunkt bieten zu können. Dabei stehen zahlreiche Erfolgsproduktionen, allen voran Beethovens ‚Fidelio‘, auf dem Programm und bringen Abwechslung in die heimischen Wohnzimmer unserer Nutzer/innen.“

Prof. Dr. Franz Patay, Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien:
„Auch im Theater an der Wien mussten alle Vorstellungen bis Ende Juni abgesagt werden. Daher freut es mich, dass wir jetzt – im Beethovenjahr – als Uraufführungsort zahlreicher bedeutender Werke des Komponisten, u. a. des ,Fidelio‘, seiner einzigen Oper, diese logische Partnerschaft mit der Streaming-Plattform ,fidelio‘ eingehen, die vier Erfolgsproduktionen aus dem Theater an der Wien zu einer schönen Themenreihe bündelt. Den Kontakt zu unserem Publikum zu halten, ist den Vereinigten Bühnen Wien ein großes Anliegen. Gerade in Zeiten wie diesen beinhaltet das selbstverständlich auch das Streaming von Operngenuss in bester Qualität. Ich bedanke mich bei Georg Hainzl für die Zusammenarbeit.“

Prof. DI Roland Geyer, Intendant des Theater an der Wien: „Ich freue mich, dass wir im Rahmen dieser Kooperation vier exemplarische Opernproduktionen des Theater an der Wien zeigen können. Von der illustren Haydn-Oper ,Il mondo della luna‘ über die szenische Kult-Fassung des Händel-Oratoriums ,Messiah‘ mit dem wunderbaren Arnold Schoenberg Chor bis zum Opern-Thriller ,Halka‘ mit Startenor Piotr Beczala sowie unsere letzte Neuproduktion von Beethovens ,Fidelio‘ unter der musikalischen Leitung von Manfred Honeck mit den Wiener Symphonikern.“

Die Produktionen im Überblick:

· Beethoven, Fidelio (2020)
· Beethoven, Fidelio – Hinter den Kulissen (2020)
· Fidelio Kids: Das Fagott (2020)
· Fidelio Kids: Das Horn (2020)
· Fidelio Kids: Die Geschichte (2020)
· Moniuszko, Halka (2019)
· Ein Tag im Leben von Piotr Beczala - mit Barbara Rett (2019)
· Händel, Messiah (2009)
· Händel, Messiah – Hinter den Kulissen (2009)
· Haydn, Il mondo della luna (2009)

„fidelio“ – der digitale Klassik-Treffpunkt

Der digitale Klassik-Treffpunkt „fidelio“ (www.myfidelio.at) von ORF und Unitel ist das Ticket zu spektakulären Konzert- und Opernveranstaltungen, zeigt Großereignisse der Musikgeschichte und vermittelt Hintergrundwissen auf höchstem Niveau. Jederzeit auf allen Endgeräten abrufbar, bietet „fidelio“ Top-Live-Events, regelmäßige Premieren, eine umfangreiche Klassithek und einen kuratierten 24-Stunden-Kanal. blog.myfidelio.at bietet darüber hinaus wissenswerte Anekdoten und Neuigkeiten aus der Welt der Klassik sowie Möglichkeiten zum Mitdiskutieren.

Über das Theater an der Wien

Wiens jüngstes und zugleich ältestes Opernhaus: Das Theater an der Wien bezaubert seit über zwei Jahrhunderten durch seine hervorragende Akustik und das authentische, intime Ambiente und zählt zu den schönsten und traditionsreichsten Bühnen in Wien. Emanuel Schikaneder, Theaterimpresario und vor allem Librettist der „Zauberflöte“, ließ sein Theater 1801 im Geiste Mozarts am Wienfluss erbauen. Schon immer offen für das Neue, erlebte dieses außergewöhnliche Opernhaus eine Reihe von geschichtsträchtigen Uraufführungen, darunter Beethovens einzige Oper „Fidelio“.
Das Theater an der Wien präsentiert sich seit 2006 als innovatives Stagione-Opernhaus der Vereinigten Bühnen Wien. Die zeitgemäße Ästhetik und hohe musikalische Qualität der Opernproduktionen machen das Haus an der Wienzeile zum Zentrum für Barockoper und modernes Musiktheater in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis fidelio:
Mag. Birgit Mülleder, MA
birgit.muelleder@orf.at
+43 1 87878 – DW 12452
www.myfidelio.at/presse

Rückfragehinweis VEREINIGTE BÜHNEN WIEN GmbH:
Mag. Astrid Bader
Leitung Unternehmenskommunikation/ Marketing/ Sales / Unternehmenssprecherin
astrid.bader@vbw.at
+43 1 588 30 1500

Sabine Seisenbacher
Pressesprecherin Theater an der Wien
presse@theater-wien.at
+43 1 588 30 1520
www.theater-wien.at/de/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001