FM 1/2020 – Unsere Welt im Krisen-Modus

Das GROSSE Corona-Spezial

Wien (OTS) - Voilà: Die Frühlings-Ausgabe von FM ist da - das Fachmagazin für Touristik, Gastronomie, Hotellerie und Großverbrauch/Industrie, mit topaktuellen Informationen aus der Branche. Die Coronovirus-Pandemie und ihre Folgen für den Tourismus dominieren naturgemäß das erstaunlicherweise 134 Seiten starke aktuelle Heft. Unser Service-TIPP: Ab sofort finden Sie auf unserer Homepage www.mucha.at das gesamte FM-Heft als Magazin-Reader im Netz.

Keine Katastrophe seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat unsere Branche so getroffen, wie die Corona-Pandemie. FM befragte 55 Manager, wie sie sich der Krise stellen. Und zeigt Lösungsmodelle, Hilfspakete und Förderungen.

+++ Weiters lesen Sie auf starken 134 Seiten:

„Gute Nacht Tourismus“: ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer im Gespräch +++ Leere Hotels: 30 Gastgeber berichten über ihre Sorgen und Hoffnungen +++ Exklusiv-Interviews: Tourismusministerin Köstinger und Familienministerin Aschbacher über Unterstützungen für die Branche +++ Kalte Küche: Gastronomen hoffen auf einen baldigen Neustart +++ „Jetzt sind kreative Ideen gefragt“: Rechtsanwalt Prof. Dr. Georg Zanger über juristische Möglichkeiten +++ Corona-Schicksale: Betroffene erzählen ihre persönliche, berührende Geschichte +++ Alpendämmerung: Das Corona-Drama in Tirol +++ Und: Ahnenforschung als Urlaubsmotiv.

Editorial

Der Tag danach. Wer jetzt erkennt, wie man sich auf den Neustart vorbereitet und welche Marketingmaßnahmen ein erfolgreicher Reload braucht, der hört schnell auf, im Jammertal der Tränen zu baden. Die Ärmel aufzukrempeln rät FM-Herausgeber Christian W. Mucha in seinem emotionalen Leitartikel.

COVERSTORY

Unsere Welt im Krisenmodus

Welche Katastrophen die Tourismusbranche seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs am meisten erschüttert haben. Warum die Coronavirus-Pandemie das alles toppt. Und wie die Chancen stehen, dass sich der Tourismus – hoffentlich rasch – wieder erholt.

Das trifft unsere Branche extrem

FM holte für Sie bewegende Statements zum Ausnahmezustand im Tourismus ein.

„Gute Nacht, Tourismus“

Die überwiegende Mehrheit der Hotels befindet sich momentan im Dornröschenschlaf. ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer spricht mit FM über Sorgen und Ängste ihrer Branchenkollegen und über mögliche Aufwach-Szenarien nach der Komplettsperre.

Leere Hotels ...

Von engagiert-ambitioniert bis verzweifelt: FM bat 30 österreichische Gastgeber um ein Statement, wie es ihnen in Zeiten der Corona-Krise geht, was sie bewegt und wie sie sich auf „die Zeit danach“ vorbereiten.

„Dem Tourismus eine Perspektive geben“

Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, steht FM-Herausgeber Christian W. Mucha Rede und Antwort zum aktuellen Maßnahmenpaket der Regierung in der Corona-Krise.

Kalte Küche

Versperrte Türen, Verluste, Verunsicherung: Die heimischen Gastronomen sehen sich durch Corona in ihrer Existenz gefährdet. Für Mitte Mai ist nun der Re-Start geplant. FM befragte die Branche nach ihrem Umgang mit dieser Krise.

„Jetzt sind kreative Ideen gefragt“

Das Coronavirus hat Touristiker hart getroffen. Noch nie war es so wichtig, seine Rechte zu kennen und dafür zu kämpfen. Rechtsanwalt Prof. Dr. Georg Zanger und sein Team von „zanger bewegt“ klären über die aktuelle Lage auf und zeigen, welche Möglichkeiten sich eröffnen, um zu seinem gesetzlich verbürgten Recht zu kommen. FM-Aktion: Dr. Zanger bietet für FM-Leser kostenfreie Erstberatungen und bevorzugte Betreuungskonditionen.

Corona-Schicksale

Die Krise trifft alle im Gast- und Hotelgewerbe: Von der Hausdame bis zum Beisl-Wirt, vom alpinen Hüttenbetreiber über Legenden des Nachtlebens bis zum Haubenkoch. Hier erzählen sie ihre persönlichen „Pandemie-Geschichten“.

„Wir lassen niemanden zurück“

Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend, präsentiert im FM-Gespräch jene Maßnahmen, mit denen ArbeitnehmerInnen und Familien unterstützt werden, die durch die Corona-Krise unverschuldet in Not geraten sind.

Alpen-Dämmerung

Das Corona-Drama, der Ablauf und seine Konsequenzen: Jetzt stehen die Tiroler Geldsäcke und die Lift- und Seilbahn-Gierschläuche für längere Zeit vor dem Nichts. Nach den miesen Profit-Aktionen wird’s jetzt strafrechtlich eng für die.

Lockruf der Gene

Ahnenforschung wird ein immer beliebteres Urlaubsmotiv. Dieser neue Reisetrend kommt ursprünglich aus den USA. Mittlerweile gibt es aber auch in Europa Anbieter dafür.

Maskerade

FM zeigt bekannte Gastronomen und fragt, ob Sie sie hinter der Camouflage erkannt hätten.

Rückfragen & Kontakt:

FaktuM-Redaktion: online@mgmedien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUC0001