Einreichfrist für den Europäischen Bürgerpreis 2020 verlängert

Bis 30. Juni 2020 haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeiten, zivilgesellschaftliche Projekt für den Wettbewerb einzureichen.

Wien (OTS) - Das Europäische Parlament vergibt alljährlich den „Europäischen Bürgerpreis“. Mit diesem Preis werden besondere Leistungen in nachstehenden Bereichen ausgezeichnet:

• Projekte, die ein besseres gegenseitiges Verständnis und eine stärkere Integration zwischen den Bürgern der Mitgliedstaaten fördern oder die grenzüberschreitende oder transnationale Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union erleichtern;

• Projekte die ein langfristiges Engagement auf dem Gebiet der grenzüberschreitenden oder transnationalen kulturellen Zusammenarbeit bedingen und damit den europäischen Geist stärken;

• Projekte, die ggf. im Zusammenhang mit dem jeweiligen Europäischen Jahr stehen;

• Projekte, die den in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union verankerten Werten konkreten Ausdruck verleihen.

Bürger, Gruppen von Bürgern, Vereinigungen oder Organisationen können sich mit von ihnen durchgeführten Projekten um den Europäischen Bürgerpreis bewerben oder andere Bürger, Gruppen, Vereinigungen oder Organisationen für den Europäischen Bürgerpreis vorschlagen.

Alle Mitglieder des Europäischen Parlaments sind berechtigt, jedes Jahr einen Vorschlag einzureichen.

Wir möchten insbesondere Projekte, die sich mit der Bewältigung des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus befassen, herzlich zur Teilnahme einladen.

Wenn Sie sich selbst bewerben oder jemanden vorschlagen möchten, klicken Sie hier.

Einreichungsfrist: 30/06/2020 23:59 (Ortszeit Brüssel)

Rückfragen & Kontakt:

Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
+43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001