NEOS zu Stichprobentests: Momentaufnahme, die wenig über Durchseuchung aussagt

Gerald Loacker: „Die Stichprobentests waren ein wichtiger erster Schritt, jetzt gilt es, im Rahmen einer Teststrategie die Datenlage zu verbessern.“

Wien (OTS) - „Die heute präsentierten Zahlen sind eine Momentaufnahme der Lage Anfang April. Die Tests waren wichtig um ein erstes Bild zu bekommen, die Zahlen sagen aber nichts über die Durchseuchung der Bevölkerung aus“, kommentiert NEOS-Gesundheitssprecher Gerald Loacker die Ergebnisse des ersten Stichprobentests der Bundesregierung. Das Problem sei, dass die durchgeführten Tests lediglich den derzeitigen Krankheitsstatus messen und nicht die Immunisierung, so Loacker. „Um mit diesen Tests eine aussagekräftige Datenlage zu bekommen, müsste die selbe Gruppe in kurzen Abständen immer wieder getestet werden. Wirklich valide Aussagen würde nur eine echte Teststrategie mit einer Kombination von PCR- und Antikörpertests bringen.“ NEOS hätten erst gestern auf diese Strategie gepocht.

Datenlage muss dringend verbessert werden
Ganz generell müsse die Datenlage über das Corona-Virus in Österreich dringend verbessert werden. „Derzeit sind weder die Risikogruppen definiert, noch fließen Arzneimitteldaten der Spitäler in den Corona-Datensatz ein. Der Gesundheitsminister muss jetzt endlich alle Hebel in Bewegung setzen und die Gesundheitsdaten der Spitäler und Sozialversicherung zusammenspielen. Sonst ist keine genaue Corona-Risikogruppen-Definition möglich.“ Außerdem müssten Gesundheitsdaten der Corona-Verstorbenen auf EU-Ebene zusammengespielt werden, um eine größeren Forschungsdatensatz sicherzustellen. Loacker pocht einmal mehr auf die Einbindung der Wissenschaft. „Dass die Regierungsparteien im Parlament gegen die Einbindung der Wissenschaft gestimmt haben, ist unverständlich. Der Corona-Datensatz muss für die Medizinforschung anonymisiert offengelegt werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001