IDAGIO Live: Führender Klassik-Streaming-Service startet Live-Talks mit renommierten Künstlern

Start mit Bariton Thomas Hampson am 8. April um 19 Uhr

Berlin (ots) - IDAGIO, der führende Audio-Streaming-Service für klassische Musik, erweitert mit IDAGIO Live sein Angebot um Video-Talks und weitere Formate in Echtzeit, die auf der Website des Berliner Unternehmens kostenlos verfügbar sein werden. Ab dem 8. April werden täglich renommierte Klassik-Künstler zu Wort kommen und in Werke des IDAGIO-Kataloges einführen.

Den Auftakt macht Bariton Thomas Hampson in einem Live-Talk am 8. April ab 19 Uhr, weitere Events folgen täglich. So stellt etwa der Cellist des Quatuor Ebène, das zu dieser Zeit eigentlich in den großen Konzertsälen der Welt Beethovens Geburtstag begehen sollte, in einer 16-teiligen Reihe die Streichquartette live im Netz vor. Der Dirigent Iván Fischer führt in einer Serie in die Symphonien Gustav Mahlers ein.

Till Janczukowicz, CEO und Gründer von IDAGIO: "Musizieren beruht auf Gemeinschaft, Zusammensein und Nähe. Die Corona-Krise hat die weltweiten Communities von Künstlern, Orchestern, Veranstaltern, Festivals und Hörern über Nacht auf nie vorstellbare Weise lahmgelegt. Ein Ziel von IDAGIO Live ist es, einen Teil dieser verlorenen Nähe online und in Echtzeit erlebbar zu machen. Wir haben im Vorfeld einige Tests gemacht. Es ist faszinierend, wenn ich dabei sein kann, wenn ein Dirigent in Mailand mit einem Sänger in Zürich angeregt über Oper diskutiert."

"Besonders in Krisenzeiten werden Communities zu wichtigen Foren, in denen Menschen gemeinsam nach neuen Zukunftsperspektiven suchen", sagt Thomas Hampson. "Genau hier setzt IDAGIO Live an. Künstler und ihre Musik gemeinsam zu erleben, kann einem weltweiten Publikum Zusammenhalt und Inspirationen bieten."

Zu weiteren Künstlern, die nach dem Auftakt mit Thomas Hampson auf IDAGIO Live erwartet werden, zählen die Dirigenten Michael Tilson Thomas, Franz Welser-Möst, Leonard Slatkin, der Pianist Kit Armstrong sowie Mitglieder der Wiener Philharmoniker. Mitglieder des Klangforums Wien treffen zeitgenössische Komponistinnen und Komponisten wie Georg Friedrich Haas, Olga Neuwirth oder Rebecca Saunders. Weitere Höhepunkte sind in Vorbereitung und werden sukzessiv bekannt gegeben.

Zu jeder Live-Präsentation gibt IDAGIO zusätzlich Links zu den Profilen der Künstler und besprochenen Aufnahmen an, die zum kostenlosen Weiterhören über die IDAGIO-App einladen. Wer dort weitere Tracks anklickt, sorgt zudem dafür, dass die jeweiligen Künstler angemessen vergütet werden. IDAGIO bezahlt Rechteinhaber über ein Fair Artist Payout Model, das pro Nutzer und gehörter Sekunde abrechnet.

Anstehende Übertragungen wird IDAGIO jeweils über die Social-Media-Kanäle auf Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn kommunizieren. Zusätzlich werden Benachrichtigungen per E-Mail-Newsletter verschickt, für den man sich beim Einrichten des IDAGIO-Accounts registrieren kann.

Über IDAGIO

IDAGIO ist der führende Streaming-Service für klassische Musik und zählt Abonnenten in über 190 Ländern mit mehr als 1,8 Millionen App-Downloads weltweit. Das Team mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus über 30 Ländern vereint Musik-, Technologie-, Business- und Design-Expertise. IDAGIO bietet eine eigens für die Klassik entwickelte Suchfunktion, einen umfassenden Musikkatalog mit über zwei Millionen lizenzierten Tracks sowie exklusive Aufnahmen und Playlisten. IDAGIO ist online im Web und als Mobile App in drei Produktversionen verfügbar: IDAGIO Free, IDAGIO Premium und IDAGIO Premium +.

Für mehr Informationen besuchen Sie www.IDAGIO.com oder laden Sie IDAGIO für Ihr Mobilgerät im App Store oder bei Google Play herunter.

IDAGIO Live

Rückfragen & Kontakt:

Birgit Gehring
Director Communications
E-Mail: bge@idagio.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001