Yildirim: „Frauenhausplätze sind in Tirol weiter Mangelware“

Corona-Krise und Quarantänemaßnahmen spitzen Situation bei häuslicher Gewalt zu - Versäumnisse korrigieren, mehr Platz schaffen

Wien (OTS/SK) - Quarantänemaßnahmen und Ausgangssperren, dazu noch Existenzängste durch die Corona-Krise, das sind für viele Partnerschaften und Familien eine besondere Herausforderung. Das bestätigen auch die Zahlen bezüglich häuslicher Gewalt, die gestern präsentiert wurden. Wegweisungen und Betretungsverbote sind im März angestiegen. „Wenn ÖVP-Frauenministerin Raab sagt, es gebe genügend Frauenhausplätze, dann hat sie von der Situation in Tirol keine Ahnung. Uns fehlen schon im Normalbetrieb an die 20 Plätze, ganze Regionen wie das Tiroler Oberland sind gänzlich unversorgt“, sagt die Tiroler SPÖ-Landesfrauenvorsitzende NRin Selma Yildirim. Die Empfehlung des Europarates ist ein Frauenhausplatz pro 10.000 Einwohner. Für Tirol wären das rund 75 Plätze. ****

Versäumnisse der Vergangenheit zeigen sich in Krisensituationen ganz besonders deutlich. „Sowohl auf Bundes-, als auch auf Landesebene wurde hier mit beschwichtigenden Worten lange weggeschaut. Zahlreiche SPÖ-Initiativen wie ein eigenes Frauenhaus im Oberland, ein Gewaltschutzplan oder Anträge zu mehr Gewaltprävention wurden auf die lange Bank geschoben. Das gehört schnellstmöglich korrigiert.“

Die strikten Ausgangsbeschränkungen in Tirol sowie die teils fehlende Möglichkeit, sich in der Natur zu bewegen, weil Parks gesperrt sind und Sport an der frischen Luft bestraft wird, seien zudem kontraproduktiv, wenn es um die Gewaltgefährdung von Frauen und Kindern geht. Drohe ein Streit zu eskalieren, wirkt es durchaus deeskalierend, wenn man die Wohnung bzw. den Ort des Geschehens verlässt, das lernt man in Anti-Gewalt-Trainings. Aktuell wird dies mitunter bestraft, gibt Yildirim zu bedenken. (Schluss) ls

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002