Bogner-Strauß: Nein zu Gewalt – hinschauen statt wegschauen!

Info-Kampagne „Sicher zu Hause“ kommt zur richtigen Zeit - Gewalt ist keine Privatsache - Schutz vor Gewalt hat Priorität

Wien (OTS) - „Bei Gewalt in der Familie lautet unsere Devise: Hinschauen statt wegschauen und darüber reden. Häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder darf kein Tabuthema sein“, so ÖVP Frauen-Chefin Juliane Bogner-Strauß anlässlich der heute von Frauenministerin Susanne Raab und Innenminister Karl Nehammer präsentierten Info-Kampagne „Sicher zu Hause“. „Unser Leben und unser Alltag haben sich in den vergangenen Tagen und Wochen stark verändert. Gerade in dieser für uns alle so herausfordernden und schwierigen Zeit, oft geprägt von Existenzängsten, Überforderung und mangelnden Möglichkeiten zu sozialer Interaktion, ist es wichtig, dass wir zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Deshalb kommt diese Kampagne genau zur richtigen Zeit, um vor allem auch Kinder zu schützen, denn Gewalt ist keine Privatsache.“

Bereits vor zwei Wochen hat die Bundesregierung die Offensive gegen Gewalt ins Rollen gebracht und ein umfangreiches Maßnahmenpaket gegen häusliche Gewalt geschnürt. „Jetzt sehen wir wie wichtig und vorausschauend dieses Maßnahmenpaket war. Besonders die finanzielle und personelle Stärkung der Frauen-Helpline 0800 222 555, die um 70 Prozent mehr Anrufe verzeichnet, war dringend notwendig. Für uns steht die rasche und unbürokratische Hilfe für die Betroffenen im Mittelpunkt. Jede Frau soll wissen, wohin sie sich in einer Notsituation wenden kann“, so Bogner-Strauß abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Frauen Bundesleitung
Lichtenfelsgasse 7, 1010 Wien
Tel.: 0676 3482202
frauen@oevp.at
www.frauen.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001