Coronavirus: BMI warnt vor falschen Polizisten, die Schutzmasken beschlagnahmen

Derzeit kursieren Gerüchte über Betrüger, die sich als Polizistinnen und Polizisten ausgeben.

Wien (OTS) - Unter der Vorspiegelung eines Gefahrenszenarios in Zusammenhang mit dem Coronavirus sollen Industriebetriebe zur Herausgabe von Schutzmasken bewegt werden. Diese Personen sind nicht Teil der Bundespolizei.

Das Bundesministerium für Inneres stellt im Zusammenhang mit angeblichen Polizistinnen und Polizisten, die in Industriebetrieben Lieferungen von Schutzmasken beschlagnahmen, klar, dass es sich bei diesen Personen nicht um Exekutivbeamtinnen und –beamte handelt. Laut Informationen der Wirtschaftskammer Österreich beschlagnahmen falsche Polizisten zusammen mit vermeintlichen Mitarbeitern des Roten Kreuzes Staubmasken und andere Schutzmasken.

Das Innenministerium ersucht auf solche Kontaktversuche nicht einzugehen, diese sofort abzubrechen und der Polizei zu melden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Abteilung Kommunikation
Referat Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002