Verschiebung Eröffnung MQ Libelle

Wien (OTS) - Aufgrund der augenblicklichen Situation wird die Eröffnung der „MQ Libelle“ am 21. April abgesagt, neuer Termin ist Dienstag, 25. August.

„Angesichts der derzeitigen Situation ist es notwendig, die Eröffnung der 'MQ Libelle' und damit die feierliche erste große Erweiterung des MuseumsQuartier Wien, auf Herbst dieses Jahres zu verschieben. Momentan hat unser aller Gesundheit und die Rücksichtnahme aufeinander absoluten Vorrang. Ich freue mich aber umso mehr darauf, die Menschen nach der Corona-Krise wieder ins MuseumsQuartier einzuladen und ihnen ab Herbst mit der 'MQ Libelle' einen neuen, kostenlos zugänglichen Kultur- und Lebensraum zur Verfügung stellen zu können. Freuen wir uns gemeinsam auf diese Zeit!“, so MuseumsQuartier-Direktor Christian Strasser.

Die „MQ Libelle“ am Dach des Leopold Museums ist die erste große Erweiterung des MuseumsQuartier Areals seit der Eröffnung im Jahr 2001 und bietet nicht nur einen der schönsten Ausblicke über die Wiener Innenstadt, sondern auch einen weiteren Ort der Kommunikation und Entspannung. Zudem entsteht ein neuer Raum für Kunst- und Kulturprojekte.
Das Architekturjuwel von Laurids Ortner (Ortner & Ortner Baukunst) ist im Zusammenspiel mit den permanenten Interventionen der Künstlerinnen Brigitte Kowanz und Eva Schlegel als Gesamtkunstwerk angelegt. Die Arbeit „veiled“ von Eva Schlegel erstreckt sich wie ein hauchzart gelegtes Seidentuch über die Glasfassade der „MQ Libelle“. Im Terrassenbereich sorgt die Installation „Lichtkreise“ von Brigitte Kowanz für ein stimmungsvolles Ambiente.
Laurids Ortner entwarf bereits in den 1980er und 1990er Jahren, gemeinsam mit seinem Bruder Manfred Ortner, die großen Neubauten im MQ Haupthof (Leopold Museum, mumok, Kunsthalle Wien).

Rückfragen & Kontakt:

Presse MQ
Mag. Irene Preißler
[+43] (0)1 / 523 58 81 - 1712
ipreissler@mqw.at
www.mqw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MQW0001