Raiffeisen NÖ-Wien: Mit voller Kraft für unsere Kunden

Zehnmal so viele Stundungen, Neukreditvolumen verdoppelt

Wien (OTS) - Die derzeit außergewöhnliche Situation bringt für zahlreiche Haushalte und auch Unternehmen Sorgen und Belastungen. Raiffeisen NÖ-Wien arbeitet seit Ausbruch der Corona-Krise mit voller Kraft an der Seite seiner Kundinnen und Kunden. Raiffeisen NÖ-Wien Generaldirektor Klaus Buchleitner fasst dies wie folgt zusammen: „Wir versuchen schnell und unkompliziert zu helfen und somit Probleme zu lösen. Unsere Mitarbeiter sind im unermüdlichen Einsatz, weit über sonstige Beratungszeiten hinaus stehen wir unseren Kundinnen und Kunden zur Verfügung, um das gemeinsam zu bewältigen“, unterstreicht Buchleitner.

In einer Arbeitswoche so viele Anträge wie sonst in einem Jahr

„Die Nachfrage bei uns nimmt täglich zu“, betont Generaldirektor-Stv. und Kommerzkunden-Vorstand Reinhard Karl. Es geht insbesondere um Förderanfragen, Stundungen und Überbrückungskredite. „Unser Vertrieb und unsere Förderexperten in der Raiffeisenlandesbank und den niederösterreichischen Raiffeisenbanken geben ihr Bestes für die Kunden. Allein in den letzten fünf Arbeitstagen wurden Anträge in einem Ausmaß behandelt, das normalerweise in einem ganzen Jahr bearbeitet wird. In der Raiffeisenbankengruppe NÖ-Wien werden derzeit fast zehnmal so viele Stundungen durchgeführt, wie vor der Corona-Krise. Die Neukreditproduktion bei kleinen und mittleren Unternehmen liegt in den letzten zwei Wochen mehr als doppelt so hoch wie normalerweise.“

Richtige und rechtzeitige Aufbereitung von Informationen entscheidend

„Gerade jetzt ist individuelle Beratung wichtiger denn je, um gemeinsam die richtigen Lösungen zu erarbeiten, mit denen Unternehmen und somit Arbeitsplätze langfristig abgesichert sind“, so Karl. Ein wesentlicher Teil der Arbeit liegt auch in der richtigen und rechtzeitigen Aufbereitung von Informationen durch das Unternehmen gemeinsam mit dem Steuerberater, damit Förderanträge so rasch wie möglich abgearbeitet werden können. „Unsere Förderexperten versorgen Kunden mit gut aufbereiteten Informationen und sichern auch in dieser herausfordernden Situation eine profunde Beratung zu Bankdienstleistungen. So können wir unseren Kundinnen und Kunden bestmöglich helfen, durch diese Krise zu kommen, mit voller Kraft.“

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Haber, Raiffeisen NÖ-Wien, Leiterin Konzernkommunikation, michaela.haber@rh.raiffeisen.at, 0664/859 29 28

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001