Abstand halten und Hand-Desinfektion: Stadtparlament tagte nach „Corona-Regeln“ – BILD

Wien (OTS/RK) - Der Wiener Gemeinderat und Landtag haben heute, Donnerstag, erstmals nach den „Corona-Regeln“ getagt. Die Sitzordnung im großen Sitzungssaal im Rathaus wurde so angepasst, dass zwischen den Mandatarinnen und Mandataren mindestens ein Meter Abstand gegeben war.

Außerdem einigten sich die im Stadtparlament vertretenen Fraktionen darauf, die Zahl der anwesenden Mandatarinnen und Mandatare von 100 auf 66 zu reduzieren, um Personen der Risikogruppe zu schützen. Eine Beschlussfähigkeit ("Quorum") war damit gegeben. Die Sitzung wurde knapp gehalten: Die "Fragestunde" entfiel, Redezeiten wurden gekürzt, und die Abstimmungen über die Tagesordnungspunkte wanderten gestrafft ans Sitzungs-Ende. Rednerpult und Mikrofone wurden regelmäßig mit Oberflächen-Desinfektion gereinigt, für die Rednerinnen und Redner stand Hand-Desinfektion bereit. Diese besonderen Hygiene-Maßnahmen sorgten heute für die einzige Verzögerung: Zwischen den Reden der Abgeordneten erfolgte jeweils eine kurze "Desinfektions-Pause" am Pult.

Als Service für Medien bietet die Rathauskorrespondenz Fotos der Sitzung in der Pressebilder-Galerie unter www.wien.gv.at/presse/bilder an. (Schluss) ato/red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020