Trotz Corona, wir beraten Schwangere weiter

In Zeiten des Corona Virus wollen Schwangere nicht im Stich lassen

Da wir auch Trauerbegleitung machen, möchten wir in dieser Zeit auch besonders diejenigen ermutigen anzurufen, die einen Menschen, sei es das eigene Kind, bei Abtreibung oder Fehlgeburt oder jetzt durch Corona, verloren haben. Wir hören sehr gerne zu.
Barbara Pavelka, Geschäftsführerin Österreichische Lebensbewegung
Wir möchten Schwangere, die in einer schwierigen Situation sind, nicht im Stich lassen. Deshalb steht unsere Telefonberatung weiterhin uneingeschränkt und sogar verlängert zur Verfügung. Wir beraten täglich von 8-17 Uhr über unsere Hotline 0664 2000 466.
Barbara Pavelka, Geschäftsführerin Österreichische Lebensbewegung

Wien/NÖ/Leoben/Bruck an der Mur (OTS) - In dieser Krise des Corona Virus sperren viele Einrichtungen vorübergehend zu. Wir möchten Schwangere, die in einer schwierigen Situation sind, nicht im Stich lassen. Deshalb steht unsere Telefonberatung weiterhin uneingeschränkt und sogar verlängert zur Verfügung. Wir beraten täglich von 8-17 Uhr über unsere Hotline 0664 2000 466.

Falls gewünscht gibt es auch die Möglichkeit über Skype zu beraten.

Auch auf unserer Website und unserem Podcast "schwanger-was jetzt" informieren wir euch über die wichtigsten Themen zur Schwangerschaft.

Da wir auch Trauerbegleitung machen, möchten wir in dieser Zeit auch besonders diejenigen ermutigen anzurufen, die einen Menschen, sei es das eigene Kind, bei Abtreibung oder Fehlgeburt oder jetzt durch Corona, verloren haben. Wir hören sehr gerne zu.

Schwanger und in Panik?
Jetzt beraten lassen
Jetzt beraten lassen

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lebensbewegung
office@lebensbewegung.at
www.lebensbewegung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OLB0001