Sondersegen des Papstes: Andacht mit anschließendem Segen „urbi et orbi“ am 27. März ab 18.00 Uhr in ORF III

Nächste „Feier.Stunde“ am 29. März um 10.00 Uhr in ORF III, „Was ich glaube“ mit Ordensfrau und Bestseller-Autorin Melanie Wolfers in ORF 2

Wien (OTS) - Es ist eine besondere Ausnahme, die Papst Franziskus für kommenden Freitag angekündigt hat: Angesichts der Corona-Pandemie wird er im Rahmen einer Andacht auf dem leeren Vorplatz des Petersdoms den feierlichen Segen „urbi et orbi“ erteilen, der gewöhnlich nur zu Ostern und Weihnachten sowie unmittelbar nach der Papstwahl gespendet wird. In Zusammenarbeit mit der ORF-Religionsabteilung überträgt ORF III die Andacht mit anschließendem Segen am Freitag, dem 27. März 2020, live ab 18.00 Uhr. Es kommentiert Mathilde Schwabeneder.

Am Sonntag, dem 29. März, folgt die nächste „Feier.Stunde“, ein Service von ORF III in Zusammenarbeit mit der ORF-Religionsabteilung, das verschiedenen österreichischen Religionsgemeinschaften in Zeiten der Corona-Krise jeweils Sonntag um 10.00 Uhr in ORF III eine Plattform zur Feier von Gottesdiensten, zur Präsentation von Ritualen und Liedern sowie zu Lesungen aus Texten ihrer Tradition bietet. Die Sendung richtet sich aber auch an alle, die mehr über in Österreich vertretene Religionen und Glaubensgemeinschaften erfahren wollen.

Zusätzlich zur „Feier.Stunde“ zeigt ORF III jeden Donnerstag um 8.00 Uhr die römisch-katholische Morgenmesse von Kardinal Christoph Schönborn aus der Andreaskapelle und jeden Mittwoch um 8.00 Uhr einen evangelischen Gottesdienst aus der Pfarrkirche Oberwart.

Details zur „Feier.Stunde“ am Sonntag, dem 29. März – ab 10.00 Uhr in ORF III

Evangelischer Gottesdienst
Am Beginn der „Feier.Stunde“ steht die Live-Übertragung eines Gottesdienstes aus dem Evangelischen Zentrum Wien. Mit der Fernsehgemeinde feiern der evangelisch-lutherische Bischof Michael Chalupka und die evangelisch-methodistische Pfarrerin Esther Handschin. Musikalische Leitung: Landeskantor Matthias Krampe. Mitwirkende: Judith Wigelbeyer (Querflöte) und Daniel Johannsen (Tenor).

Islamisches „Ritual“
Die Rubrik „Ritual“ ist der Islamischen Glaubensgemeinschaft gewidmet. Imam Ramazan Demir, Religionspädagoge und Dozent am Institut für Islamische Theologie an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems, rezitiert in der Wiener Aziziye-Moschee aus dem Koran, spricht ein Bittgebet und wird eine Ansprache halten. Eröffnet wird die Andacht mit dem an die Situation angepassten Gebetsruf (Adhan): „Kommt zum Gebet!“, ruft der Muezzin in arabischen Ländern normalerweise. Jetzt aber heißt es auch dort: „Betet zu Hause!“

Neuapostolische „Ermutigung“
Walter Hessler, Ständiger Vertreter des Neuapostolischen Kirchenpräsidenten, verweist auf Mut machende Perspektiven seiner christlichen Glaubenstradition. Die Neuapostolische Kirche entstand im 19. Jahrhundert in Hamburg – mit Wurzeln in katholisch-apostolischen Gemeinden Großbritanniens. Hirte Hessler vertritt seine Glaubensgemeinschaft u. a. im ökumenischen und interreligiösen Dialog.

„Was ich glaube: Wege aus der Einsamkeit“ – Sonntag, 29. März, 16.50 Uhr, ORF 2

Auf soziale Kontakte zu verzichten, allein zu Hause zu sein – das ist für viele Menschen derzeit eine große Herausforderung. Tipps und Ermutigung, wie man diese Zeit der Einsamkeit gut überstehen kann, versucht Ordensfrau und Bestseller-Autorin Melanie Wolfers zu geben.

Neben der „Feier.Stunde“, die in ORF III, auf der ORF-TVthek und auf religion.ORF.at zu sehen ist, steht den Österreicherinnen und Österreichern wie gewohnt die umfangreiche ORF-Religionsberichterstattung in ORF 2, Ö1 und den ORF-Regionalradios sowie auf religion.ORF.at zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003