Niederösterreichs Frauenberatungsstellen sind erreichbar

LR Teschl-Hofmeister: Betroffene sollen wissen, dass sie auch in schwierigen Zeiten nicht alleine sind

St. Pölten (OTS/NLK) - Die rasante Verbreitung des Coronavirus hat dazu geführt, dass die Regierung viele notwendige Maßnahmen wie die Reduzierung der sozialen Kontakte, Isolation oder Quarantäne angeordnet hat. Aus aktuellem Anlass betont Familien- und Frauenlandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister: „Die Maßnahmen sind in der derzeitigen Situation unbedingt notwendig. Wir müssen nun aber verstärkt darauf achten, dass diese Maßnahmen die Gefahr von gewaltvollen Übergriffen in den eigenen vier Wänden verschärfen können. So ist es gerade in so fordernden Zeiten für Betroffene wichtig zu wissen, dass sie nicht allein sind. Der leichte Zugang zu Beratungseinrichtungen sowie rasche Informationen über Hilfsangebote sind für Betroffene sehr wichtig. Deswegen führen die NÖ Frauenberatungsstellen auch weiterhin Beratungen durch.“ Um die persönlichen Kontakte so weit wie möglich einzuschränken, bieten sie telefonische Beratungen oder Mailberatungen an.

„Der leichte Zugang zu Beratungseinrichtungen sowie rasche Informationen über Hilfsangebote sind für Betroffene wichtig, weshalb die NÖ Frauenberatungsstellen auch weiterhin Beratungen durchführen, wenn auch per Telefon oder E-Mail“, so Teschl-Hofmeister. Die Sozialarbeiterinnen, Beraterinnen, Psychologinnen und Psychotherapeutinnen begleiten Hilfesuchende während der Coronakrise und natürlich auch danach in schwierigen Lebenssituationen. Das Angebot gilt nicht nur für Frauen die von Gewalt betroffen sind. Die Beratungsstellen bieten auch Unterstützung bei psychischen Problemen, existenziellen Ängsten oder aber bei familienrechtlichen oder beruflichen Fragen sowie bei Problemen in der Partnerschaft.

Zehn Frauenberatungsstellen in Niederösterreich stehen für rasche Hilfe für Frauen in Krisensituationen bereit. Kontakte zu allen Frauen- und Gewaltschutzeinrichtungen in Niederösterreich findet man auf der Website des Landes Niederösterreich unter www.noe.gv.at/Frauen sowie unter www.frauenberatung-noe.at. Darüber hinaus bietet das NÖ Frauentelefon unter 0800/800 810 anonyme und kostenlose Erstberatung an.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mai dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003