aktion leben: Auch in Corona-Zeiten für schwangere Frauen da!

„Unsere Schwangerenberatung ist auch jetzt gern für schwangere Frauen und werdende Väter da", betont aktion-leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler.

Frauen sind oder werden auch in Krisenzeiten schwanger. Es rufen uns derzeit sehr viele schwangere Frauen an mit Fragen zur Geburt, zu den Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, aber auch wegen persönlicher Sorgen oder finanzieller Engpässe. Unser Betrieb ist daher aufrecht und voll einsatzfähig
Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin aktion leben österreich
Unsere Beratung und Hilfen sind nur möglich, wenn wir dafür auch Spenden erhalten.
Mag. Martina Kronthaler, aktion leben österreich
Sollten Sie wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen Fragen haben, geben wir darüber gerne Auskunft. Wir sind auf sozialrechtliche Fragen in der Schwangerschaft spezialisiert und wir unterstützen Frauen und Paare in Krisen und bei Ängsten in der Schwangerschaft. Unsere Beratung ist bindungsorientiert und ergebnisoffen. Bitte zögern Sie nicht anzurufen. Unser Angebot ist professionell, kostenlos und entlastet gerade in schwierigen Zeiten.
Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin aktion leben österreich
Viele schwangere Frauen und Familien haben aufgrund der aktuellen Krise auch große finanzielle Sorgen. Wir geben daher weiterhin finanzielle Hilfen, die aufgrund einer Schwangerschaft entstanden sind oder sich verschärft haben
Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin aktion leben österreich

Wien (OTS) - Die gute Nachricht zuerst: Schwangere Frauen und ihre ungeborenen Kinder gehören nicht zu den Corona-Risikogruppen. Aber natürlich machen sich werdende Eltern Sorgen, wie die Geburt verlaufen und wie sich die derzeitige Krise auf ihr Leben auswirken wird. „Frauen sind oder werden auch in Krisenzeiten schwanger. Es rufen uns derzeit sehr viele schwangere Frauen an mit Fragen zur Geburt, zu den Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen, aber auch wegen persönlicher Sorgen oder finanzieller Engpässe. Unser Betrieb ist daher aufrecht und voll einsatzfähig“, betont Kronthaler.

aktion leben telefonisch und per E-Mail erreichbar
Entsprechend den Anweisungen des Familienministeriums findet die Beratung so weit wie möglich telefonisch statt. Bei psychischen Krisen oder Schwangerschaftskonflikten ist nach telefonischer Abklärung auch persönliche Beratung möglich. „Wie immer bitten wir um eine telefonische Terminvereinbarung, damit sich die Beraterinnen ausreichend Zeit nehmen können“, erläutert Kronthaler. Ebenso werden Fragen gerne per E-Mail geklärt.

Spenden gerade jetzt sehr wichtig
„Viele schwangere Frauen und Familien haben aufgrund der aktuellen Krise auch große finanzielle Sorgen. Wir geben daher weiterhin finanzielle Hilfen, die aufgrund einer Schwangerschaft entstanden sind oder sich verschärft haben“, versichert Kronthaler. Sie bittet dazu besonders jetzt auch um Spenden: „Unsere Beratung und Hilfen sind nur möglich, wenn wir dafür auch Spenden erhalten."

Sicherheit in unsicheren Zeiten
Informationen über die Schwangerenberatung von aktion leben sind auf der Homepage www.aktionleben.at zu finden. Auch die Beratungen der Bundesländer-Vereine sind telefonisch erreichbar. Martina Kronthalers Appell an schwangere Frauen: „Sollten Sie wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen Fragen haben, geben wir darüber gerne Auskunft. Wir sind auf sozialrechtliche Fragen in der Schwangerschaft spezialisiert und wir unterstützen Frauen und Paare in Krisen und bei Ängsten in der Schwangerschaft. Unsere Beratung ist bindungsorientiert und ergebnisoffen. Bitte zögern Sie nicht anzurufen. Unser Angebot ist professionell, kostenlos und entlastet gerade in schwierigen Zeiten." aktion leben dankt allen Spenderinnen und Spendern, die dieses Angebot für schwangere Frauen und ihre Familien ermöglichen.

Umfangreiche Informationen über das Angebot der Schwangerenberatung von aktion leben finden Sie auf der Homepage www.aktionleben.at.
Telefonisch erreichen Sie die Beratung am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 15.30 Uhr unter 01.512 52 21, außerhalb dieser Zeiten und wenn Sie einen Rückruf wünschen, schreiben Sie uns bitte an info@aktionleben.at.

Spendenkonto-IBAN: AT64 3400 0000 0723 6771

Rückfragen & Kontakt:

aktion leben österreich
Mag. Helene Göschka
Pressesprecherin
0680/20 72 944
helene.goeschka@aktionleben.at
www.aktionleben.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKL0001