HC Strache an NEOS, SPÖ und Grüne: Klare Absage an erneute Flüchtlingsaufnahme

Appell an die Vernunft: Österreichische Landsleute in den Fokus rücken

Wien (OTS) - „Wir durchleben derzeit mit Corona eine in dieser Form noch nie dagewesene Krise, aber SPÖ, Grüne und allen voran NEOS haben nichts Besseres zu tun, als ‚Flüchtlinge‘ aus potentiellen Corona-Risikogebieten zu Hunderten nach Österreich bringen zu wollen“, sagte heute Bürgermeisterkandidat HC Strache.

Hier handle es sich um eine vollkommen entrückte Prioritätensetzung der vereinigten, politischen Linken in unserem Land, erklärte Strache und verwies dabei eindringlich darauf, dass auch die Damen und Herren von NEOS, SPÖ und Grünen auf die Österreichische Verfassung angelobt seien und Schaden von unserem Land abzuhalten hätten. Hier könne man nur ein weiteres Mal an die Vernunft appellieren, die bei dieser Forderung nach einem Import von Migranten aus sicheren Drittländern zu kurz gekommen sein dürfte, so Strache weiter.

„NEOS, SPÖ und die Grünen können sich gerne weiterhin um Flüchtlinge kümmern. Wir kümmern uns derweil um die Österreicherinnen und Österreicher und rücken unsere Landsleute in den Fokus“, so Heinz-Christian Strache abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die Allianz für Österreich - DAÖ
PR-Berater Gernot Rumpold
+43 664 465 88 55
gernot.rumpold@daoe-wien.at
www.daoe-wien.at
Dorotheergasse 5 / Mezzanin
1010 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DAO0002