Mission Green Hands: LK Österreich ruft zu regionalem Zusammenhalt auf

Mission Green Hands: LK Österreich ruft zu regionalem Zusammenhalt auf

Wien (OTS) - Aufgrund der aktuellen kritischen Situation brauchen auch die bäuerlichen Familienbetriebe Unterstützung aus der Gesellschaft. Menschen in Österreich werden dazu eingeladen, sich an der Arbeit in der Landwirtschaft zu beteiligen.

In den nächsten Wochen steht in Österreich, nicht zuletzt wegen des früheren Vegetationsbeginns, die Ernte einiger landwirtschaftlicher Kulturen wie Spargel, Erdäpfel oder Erdbeeren bevor. Aktuelle Maßnahmen der Bundesregierung, wie Grenzschließungen, können jedoch dazu führen, dass zahlreiche Arbeitskräfte zum Ernten dieser Feldfrüchte in der Landwirtschaft fehlen. Damit jedoch diese Produkte für die Konsumentinnen und Konsumenten rechtzeitig bereitgestellt werden können, rufen die Landwirtschaftskammern die Menschen zum regionalen Zusammenhalt auf und appellieren an sie, die Bäuerinnen und Bauern bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Die Landwirtschaftskammern in Niederösterreich und Wien haben zu diesem Zweck bereits eine Plattform zur Arbeitskräftevermittlung eingerichtet, auf der sich landwirtschaftliche Betriebe und Freiwillige zur Unterstützung registrieren können: https://noe.lko.at beziehungsweise https://wien.lko.at. Heute hat auch die LK Steiermark eine derartige Plattform online gestellt. Hier können Betriebe ihren Arbeitskräftebedarf anmelden und auch nicht voll ausgelastete Mitarbeiter anderen Betrieben verfügbar machen: https://stmk.lko.at.

"Die Bäuerinnen und Bauern wollen die regionale Versorgung der Bevölkerung aufrechterhalten und nachhaltig sicherstellen. Sie brauchen aber dringend Arbeitskräfte, die sie bei der Arbeit auf dem Feld, im Stall, im Weingarten, auf der Obstanlage oder im Gewächshaus unterstützen", betont der Generalsekretär der LK Österreich, Ferdinand Lembacher. Dies sei auch eine gute Gelegenheit, um den Zusammenhalt und das gegenseitige Verständnis von Konsumenten und Landwirtinnen und Landwirten füreinander zu fördern, so Lembacher.

#missiongreenhands gestartet

"Die heimischen Landwirtinnen und Landwirte zeigen gerade jetzt, dass sie die Bevölkerung auch in Krisensituationen mit gesunden und hochwertigen Lebensmitteln versorgen können. Doch für die Arbeit am Feld, mit Tieren und bei der Ernte brauchen sie jetzt dringend Unterstützung. Wir laden daher die Menschen in Österreich ein, unsere heimischen Bäuerinnen und Bauern mit ihrer Hilfe zu unterstützen", appelliert Lembacher.

Hier kann man sich unverbindlich anmelden: bit.ly/Ich-moechte-unterstuetzen. Bei technischen Problemen kann man sich an die Adresse arbeitskraft@lk-noe.at oder die Hotline 05 0259 22022 wenden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landwirtschaftskammer (LK) Österreich
Dr. Josef Siffert
Schauflergasse 6, 1015 Wien
E-Mail: j.siffert@lk-oe.at
www.lko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001