Die „ORF 1 Freistunde“ am 20. März

Auftakt mit bis zu 59 Prozent MA bei 3–11 und 43 Prozent bei 12–29

Wien (OTS) - Mit viel positivem Feedback und großem Publikumszuspruch ging am 18. März 2020 das „ORF 1 Freistunde“-Debüt über die Bühne. Bis zu durchschnittlich 99.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten gestern die „ORF 1 Freistunde“. Besonders hoch war das Interesse in der jungen Zielgruppe: Bei Kindern von 3–11 Jahren mit bis zu 59 Prozent Marktanteil und im Schnitt über die gesamte Fläche 42 Prozent Marktanteil. Aber auch in der Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 29 war der Marktanteil mit bis zu 43 Prozent sehr hoch.

Und schon morgen, am Freitag, dem 20. März, stehen wieder spannende Berichte und Dokus auf dem ORF-1-Bildungsplan. In der „ORF 1 Freistunde“ gibt es u. a. ein Erklärstück zum Thema Händewaschen und eines zum Unterschied zwischen Grippe und COVID-19. Außerdem wird erklärt, wie man unnötigen Müll vermeiden kann, Schüler/innen berichten via Handyvideos, wie es ihnen zu Hause geht. Abgerundet wird das Angebot mit drei Ausgaben der „ZIB ZACK“ sowie einer weiteren Ausgabe von „Das Waisenhaus für wilde Tiere“. Über die Geschichte Wiens erfährt man in einer Ausgabe von „Universum History“ und ein „Newton“-Beitrag erklärt, warum aufgrund des vielen Lichts viele Menschen keinen Sternenhimmel mehr sehen. Kulinarisch wird es mit Jamie Oliver – er kocht dieses Mal Rührei, Misosuppe und Regenbogensalsa.

Die „ORF 1 Freistunde“ auch auf der ORF-TVthek

Die ORF-TVthek unterstützt in Zeiten der Corona-Krise auch ganz speziell Österreichs Schüler/innen: Auf einer Spezialseite (TVthek.ORF.at/freistunde) werden die Angebote des auf ORF 1 eigens eingerichteten Programmangebots für Schüler/innen auch für die non-lineare Nutzung für die Dauer der Schulschließungen bereitgestellt. Wer also eine Sendung im Fernsehen verpasst hat, kann sie auf der ORF-TVthek „nachsehen“. Dieses Service ist Teil der erfolgreichen Aktion „ORF-TVthek goes school“, die ein multimediales, speziell für Schüler/innen geeignetes Angebot in Form von zeit- und kulturhistorischen Video-Archiven auf der ORF-TVthek (TVthek.ORF.at/history) verfügbar macht.

Der Programmablauf für Kinder & Schüler/innen am 20. März in ORF 1:

Das morgendliche „OKIDOKI“-Kinderprogramm für Vorschul- und Volksschulkinder wird von 6.00 bis 9.00 Uhr Früh verlängert.

7.55 Uhr: ABC Bär
8.10 Uhr: Tolle Tiere
8.25 Uhr: Schmatzo
8.40 Uhr: Knall Genial
8.55 Uhr: OKIDOKI Tipp: Mach mit! Geschichten erzählen mit Thomas Brezina

Werktägliche Programmleiste für Schüler/innen 10+ von 9.00 bis 12.15 Uhr

9.00 Uhr: ZIB ZACK
9.03 Uhr: ORF 1 Freistunde
9.07 Uhr: Das Waisenhaus für wilde Tiere
9.55 Uhr: ORF 1 Freistunde
9.56 Uhr: Universum History – Unser Österreich: Wien – Geschichte aus der Vorstadt
10.41 Uhr: ZIB ZACK
10.44 Uhr: ORF 1 Freistunde
11.07 Uhr: Newton – Die Schattenseiten des Lichts
11.28 Uhr: ORF 1 Freistunde
11.30 Uhr: Jamies Supferfood für jeden Tag: Leckeres Rührei, würzige Misosuppe und Regenbogensalsa
12.13 Uhr: ZIB ZACK

„Hallo OKIDOKI“ immer samstags und sonntags ab 8.00 Uhr in ORF 1

Wie gewohnt steht am Wochenende immer ab 8.00 Uhr „Hallo OKIDOKI“ auf dem Programm von ORF 1. Ab Samstag, dem 21. März, melden sich die Moderatorinnen und Moderatoren und Kater Kurt aufgrund der Corona-Lage jeweils alleine von zu Hause und haben Tipps, wie man sich vor dem Coronavirus am besten schützt und die Zeit daheim am besten verbringt. Außerdem gibt es wie immer viele Spiel-, Buch-, App- und Basteltipps sowie Gewinnspiele.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005