#Miteinand daheim: Optimistische Podcasts von Coca-Cola

Coca-Cola Österreich im Corona-Modus

Wien (OTS) - „Es ist einfach anders in diesen Tagen. Aber miteinand geht’s. Ich plaudere mit Menschen in ganz Österreich, und die Krise ist auch eine Chance“, sagt Moderator Philipp Pertl über die #Miteinand daheim Podcasts von Coca-Cola. Außerdem hat Coca-Cola den #Miteinand-Fonds mit 100.000 Euro aufgelegt.

Seit 91 Jahren begleitet Coca-Cola die Menschen in Österreich – und sieht seinen gesellschaftlichen Stellenwert auch darin, Menschen nicht nur Lebensfreude und Optimismus zu vermitteln, sondern ihnen auch in schwierigen Zeiten zur Seite zu stehen. Auch in der Corona-Krise mobilisiert Coca-Cola Österreich alle Kräfte.

#miteinand daheim Podcasts mit Philipp Pertl

Coca-Cola Österreich verbreitet mit seinen Podcasts #miteinand daheim Optimismus. Moderator Philipp Pertl telefoniert als Podcast Host durch ganz Österreich und spricht mit Menschen daheim. Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Sport und Gesellschaft betonen in ihrer Situation die positiven Aspekte und vermitteln damit Zuversicht, die Krise gemeinsam zu meistern.

Wie geht es Prominenten, Österreicherinnen, Familien, UnternehmerInnen in dieser Ausnahmesituation? Wie verbringt man die Zeit daheim? Wie kann man sich beschäftigen und können wir auch Positives in dieser Zeit daraus gewinnen? Es entstehen Gespräche mit gleichermaßen Tiefgang und Unterhaltungswert, die Mut machen. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz – so lädt Pertl seine Gesprächspartner zum Mitsingen ein. „Miteinand geht’s viel besser. Obs gut klingt ist egal, es muss Spaß machen!“, bringt er es auf den Punkt. Außerdem sucht er die „miteinand Daheim Idee“.

„Coca-Cola steht seit jeher dafür, Menschen zusammenzubringen, Lebensfreude und Optimismus. Wir lassen uns das nicht nehmen, sondern wir machen anders weiter. Wir wissen, dass die Menschen gerade jetzt Verbindendes schätzen“, beschreibt Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca-Cola Österreich die Idee zur Podcast-Serie.

Der #miteinand daheim Podcast (Suchbegriff: miteinand daheim) ist auf www.coca-cola-oesterreich.at abrufbar und läuft auf Spotify, iTunes, SoundCloud und podcast.de.

Das Projekt wurde in kürzester Zeit vom eingespielten Coca-Cola Journey Team im Auftrag von Philipp Bodzenta von Martin Distl (mSTUDIO / GroupM), Hannes Weipert (BenDoroDad) und Julia Fassl / Manuel Latzko (beide MPW-1060) - konzipiert und umgesetzt.

Barbara Stöckl, Leo Hillinger, Helge Payer und Tamara Mascara geben Zuversicht

Die ersten Gesprächspartner sind Peter Dobcak, Spartenobmann Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich, Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hotelliersvereinigung, Martin Huber (IBM) und Martin Brezovich, Vorsitzender der Vereinigung der Eventagenturen, emba.

Michaela Reitterer findet positive Aspekte: „Es ist der Zeitpunkt gekommen, zu sich finden, sich Zeit für sich zu nehmen. Sich gutes Essen zubereiten, bewusst zu essen. Und danach ein gutes Buch zu nehmen.“ Peter Dobcak: „In der Gastronomie sieht man, wie vielfältig die Herausforderung ist. Ich hoffe, dass man diese Krise auch dazu nutzt, viele Dinge zu vereinfachen.“ Martin Brezovich: „Es ist überall auch etwas Gutes. Zu sehen, wie dieses Miteinander funktioniert, dass Menschen trotz aller Schwierigkeiten in diesem Land füreinander da sind. Das gibt mir persönlich Mut und Hoffnung, dass wir alle gut durchkommen.“ Martin Huber, Key Account bei IBM lebt mit Frau und Kindern daheim und arbeitet dennoch. „Wir sollten das Positive mitnehmen. Wir haben mehr Zeit für unsere Familie, die wir sonst nicht haben. Lesen, kuscheln, zuhören.“

Weitere geplante Folgen: Barbara Stöckl, TV-Moderatorin, Werner Kerschbaum, längjähriger Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuz, Wolfgang Konrad, Veranstalter des Vienna City Marathons, Winzer Leo Hillinger, Tormann-Legende Helge Payer, Foodbloggerin Verena Pelikan, Didi Tunkel, Reiseveranstalter von „Summersplash“ der größten Maturareise Österreichs, Nina Kaiser, Veranstalterin des 4Gamechanger-Festivals und Influencerin Tamara Mascara vermitteln in ihren Gesprächen Zuversicht, damit wir alle diese herausfordernden Zeiten so gut wie möglich überstehen, um danach wieder zu den bekannten Stärken zurückzufinden.

Als weitere Sofortmaßnahme stellt Coca-Cola über die Caritas und das Rote Kreuz große Mengen an Getränken bereit.

100.000 Euro #Miteinand-Fonds als Soforthilfe

Neben der Sicherstellung einer Reihe von Präventivmaßnahmen für die MitarbeiterInnen und deren Familien präsentierte Coca-Cola Österreich am 12. März als Soforthilfe den mit 100.000 Euro dotierten #Miteinand-Fonds für die besonders betroffenen Bereiche Hotellerie, Gastronomie und Eventbranche. Das Geld wird bereits über die Hoteliersvereinigung, die emba (Vereinigung der Live-Marketing-Agenturen) und die WKO verteilt. Eine Idee, die mittlerweile vielfach und mit deutlich höheren Summen umgesetzt wird – dankenswerterweise auch vom Bund.

Rückfragen & Kontakt:

Petra Lindner, Coca-Cola Österreich, plindner@coca-cola.com
Julia Fassl, MPW-1060, austria@mpw-1060.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012