NEOS: Engagement von Pädagog_innen gebührt höchste Anerkennung

Künsberg Sarre: „Begreifen wir die Erfahrungen als Chance für das Bildungssystem, Digitalisierung und individualisiertes Lernen mehr in den Unterricht miteinzubeziehen.“

Wien (OTS) - „Ich möchte mich bei allen Menschen, die im Bildungssektor arbeiten und trotz Coronakrise alles dafür geben, dass die Schülerinnen und Schüler trotzdem weiterlernen dürfen, ganz herzlich für ihren Einsatz bedanken“, sagt NEOS-Bildungssprecherin Martina Künsberg Sarre. „Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bildungsministerium, über die Lehrerinnen und Lehrer, die in den letzten Tagen so gut es ging alles Notwendige vorbereitet haben und jetzt über verschiedene Kanäle mit ihren Schülerinnen und Schülern in Kontakt sind, bis hin zu jenen, die auf die Kinder aufpassen, deren Eltern weiterhin arbeiten müssen. Das ist alles nicht selbstverständlich.“

Die heutige Überlastung auf den diversen Plattformen sieht Künsberg Sarre gelassen, aber als wichtiges Learning: „Die Zugriffe werden sich in den nächsten Tagen wieder besser verteilen. Alles wird sich einspielen. Begreifen wir aber die Erfahrungen, die wir jetzt sammeln, als Chance für das Bildungssystem, Digitalisierung und individualisiertes Lernen in Zukunft mehr in den Unterricht miteinzubeziehen. Durch unsere Kinder und Jugendlichen werden wir gute Rückmeldungen erhalten, was in welcher Form gut funktioniert und was sich eher nicht dazu anbietet. Nutzen wir die Herausforderungen als eine Möglichkeit, die Schulen für neue – ergänzende - Lernmethoden zu öffnen und zukunftsfit zu machen.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002