Korosec: „Regierung handelt mit Hilfspaket in der Coronavirus-Krise rasch und vorausschauend. Wer schell hilft, hilft doppelt“

Vier Milliarden Euro bewahren vor allem kleine Betriebe vor dem Schlimmsten. Seniorenbund-Präsidentin lobt auch die Welle der Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung, besonders bei der Jugend.

Wien (OTS) - Angesichts des heute von der Regierung präsentierten Hilfspakets für die Coronavirus-Krise zeigt sich Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec dankbar. „Mein Dank und Lob gilt an die Bundesregierung, die in diesen herausfordernden Zeiten schnell die notwendigen Maßnahmen setzt. Für das Wohl der Bevölkerung ziehen wir alle an einem Strang“, sagt sie und lobt auch die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern, Gemeinden und den Sozialpartnern. „Wer schnell hilft, hilft doppelt“, sagt Korosec.

„Erst wurde alles getan, um die Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher zu schützen. Das vier Milliarden Euro umfassende Hilfspaket sorgt jetzt dafür, dass Arbeitsplätze gesichert sind, dort Kurzarbeit ermöglich wird, wo es nötig ist und vor allem kleine Betriebe vor dem Schlimmsten bewahrt werden. Alle notwendigen Gesetzesänderungen dazu treten darüber hinaus bereits am Wochenende in Kraft. Das ist vorausschauend und vernünftig“, urteilt die Seniorenbund-Präsidentin.

„Hochkonjunktur der Solidarität“

„Was mich jedoch besonders freut, ist dass wir aktuell eine ganz andere Art der Hochkonjunktur erleben, und zwar eine Hochkonjunktur der Hilfsbereitschaft, Solidarität und Tatkraft“, betont Ingrid Korosec. In den letzten Tagen hätten die Österreicherinnen und Österreicher beispiellos gezeigt, dass sie auch in schweren Zeiten füreinander da sind. „Trotz großer Sorge bewahrt ein überwältigender Teil der Bevölkerung einen kühlen Kopf. Die Menschen schauen mehr aufeinander, nehmen verstärkt Rücksicht, das erlebe ich allerorts“.

Besonders möchte die Seniorenbund-Präsidentin auch das Engagement der Jugend hervorheben. „Junge Menschen sind sich bewusst, dass sie weniger gefährdet sind und sich freier bewegen können. Diesen Vorteil nutzen viele dazu, anderen zu helfen, indem sie Älteren und gefährdeten Menschen per Aushang Hilfe anbieten. Sie übernehmen Einkäufe und wichtige Wege, damit sich andere nicht einer unnötigen Gefährdung aussetzen. Das macht mich sehr stolz auf die Österreicherinnen und Österreicher“, betont Ingrid Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001