Investorengruppe setzt auf hohes Marktpotenzial der CLEEN Energy AG

Wien/Haag (OTS) -

  • Die Stadtwerke Klagenfurt AG löst den mit Altaktionär Erwin Stricker verhandelten Aktienkaufvertrag einvernehmlich auf. Somit erfolgt kein Einstieg der Stadtwerke bei der CLEEN Energy AG.
  • Das Aktienpaket wird stattdessen von einer Investorengruppe, unter der sich unter anderem der Compass-Verlag befindet, aufgegriffen und 185.440 Aktien (ca. 5% am Grundkapital) werden kostenlos an die CLEEN Energy AG übertragen.
  • Zusätzlich wandeln die Investoren einen Teil der im Dezember 2019 gezeichneten Wandelschuldverschreibung kurzfristig zum Kurs von 3,3 Euro in Aktien.
  • Insgesamt ergibt das Paket für die CLEEN Energy AG eine Zufuhr von Liquidität in Höhe von ca. EUR 591.000 und gemeinsam mit der Wandlung der Schuldverschreibung eine Zufuhr von Eigenkapital in Höhe von ca. EUR 1.241.000.

Zeitnah erwirbt nun eine Investorengruppe, zu der unter anderem auch der renommierte Compass-Verlag und die Beteiligungsgesellschaft von Michael Altrichter zählen, ein Paket von 671.704 Aktien an der CLEEN Energy AG. Der Verkauf findet statt, nachdem der Aktienkaufvertrag zum Einstieg der Stadtwerke Klagenfurt AG zwischen Erwin Stricker und den Stadtwerken Klagenfurt AG einvernehmlich aufgelöst wurde. Das bisher von Erwin Sticker gehaltene Paket besteht aus rund 857.000 Aktien.

Im Rahmen der Aktientransaktion werden zusätzlich 185.440 eigene Aktien (entspricht rund 5% am Grundkapital der CLEEN Energy AG) von der CLEEN Energy kostenlos übernommen. Damit soll mittelfristig der Streubesitz gesteigert und weiteres Eigenkapital zugeführt werden. Bei der nächsten ordentlichen Hauptversammlung, die für Ende Mai 2020 geplant ist, sollen die Regelungen für den Verkauf der eigenen Aktien beschlossen werden.

Zusätzlich wandeln die Investoren kurzfristig einen Teil der Wandelschuldverschreibung für 650.000 Euro zum Kurs von 3,3 Euro in Aktien. Dadurch wird nicht nur die Bonität verbessert, da die betroffenen Darlehensbeträge zu Eigenkapital werden, sondern der CLEEN Energy zusätzlich auch Liquidität in Höhe von ca. EUR 591.000 und gemeinsam mit der Wandlung der Schuldverschreibung Eigenkapital in Höhe von ca. EUR 1.241.000 zugeführt.

Das Interesse der Investorengruppe an der CLEEN Energy AG deckt sich mit dem Megatrend hin zu sauberer Energie, Klimaschutz und regenerativer Energieerzeugung – wie es auch im Regierungsprogramm der österreichischen Bundesregierung zu finden ist. Die CLEEN Energy AG profitiert stark von dem steigenden gesamtgesellschaftlichen Umwelt- und Energieeffizienzbewusstsein. Im 1. Quartal 2020 wurden im Schnitt täglich zwei Planungen bzw. Konzepte und in weiterer Folge Angebote für Interessenten erstellt. Zudem bestehen auch mittlerweile zahlreiche öffentliche Förderungen in diesem Bereich – ein Beispiel: Sofern eine Förderung gewährt wird, sinkt dadurch die mit ca. 7,5 Jahren ohnehin recht kurze Amortisationsdauer einer gewerblichen Photovoltaik-Anlage in Österreich im Durchschnitt nochmals deutlich auf rund 5,5 Jahre.

Rückfragen & Kontakt:

CLEEN Energy AG
Stefan Muntean
Tel.: +43 (0) 7434 93 080 500
presse@cleen-energy.at

BSH advisors
presse@bsh-advisors.com
+43 1 99 69 912

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CLE0001