SPÖ: Tiefe Trauer um Arnold Auer

Langjähriger Kabeg-Betriebsratsvorsitzender nach schwerer Krankheit verstorben. Kärntner Sozialdemokratie würdigt Auers Leistungen und Einsatz.

Klagenfurt (OTS) - Tiefe Trauer herrscht in der SPÖ-Kärnten über den Tod von Arnold Auer. Der langjährige Kabeg-Betriebsratsvorsitzende ist in der Nacht auf heute, Dienstag, nach schwerer Krankheit verstorben.

„Arnold Auer wird eine große Lücke hinterlassen, als Arbeitnehmervertreter, als engagierter Verhandlungspartner, als Mensch, der sich immer für die Schwächeren eingesetzt hat, ihr Sprachrohr, ihre Stimme war. Wir werden ihn immer in bester Erinnerung behalten“, betonen heute Landesparteivorsitzender Landeshauptmann Peter Kaiser, SPÖ-Stadtparteivorsitzende Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Klubobmann Herwig Seiser und Landesgeschäftsführer Andreas Sucher.

Stellvertretend für die gesamte Partei würdigte SPÖ-Landesparteivorsitzender Landeshauptmann Peter Kaiser Auers große Leistungen und sein hohes Engagement, das ihn über all die Jahre und in den verschiedensten Funktionen ausgezeichnet hat: „Arnold Auer war mir ein persönlicher Freund und kritischer Mahner. Er hat unter anderem als Landtagsabgeordneter, Gemeinderat, GÖD-Vorsitzender, AK-Vizepräsident und Zentralbetriebsratsobmann immer Anliegen, Bedürfnisse anderer in den Vordergrund gestellt und sich mit großem Engagement für sie ein- und durchgesetzt. Er war ebenso harter und konstruktiver Verhandlungspartner wie auch ein Mann mit Handschlagqualität und Mitkämpfer für mehr Gerechtigkeit. Seinen schwersten Kampf gegen seine Krankheit hat er leider verloren. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001