Land Niederösterreich beschloss Fördermittel für Kremser Stadtbus

LR Schleritzko: Rund 135.000 Euro aus dem Nahverkehrsfinanzierungsfonds

St. Pölten (OTS/NLK) - In ihrer letzten Sitzung hat die NÖ Landesregierung beschlossen, das öffentliche Verkehrsangebot in Krems mit rund 135.000 Euro im Rahmen des NÖ Nahverkehrsfinanzierungsprogrammes zu fördern. „Wir arbeiten ständig daran, den öffentlichen Verkehr zu attraktivieren und zu verbessern. In diesem Sinne beteiligt sich das Land auch heuer mit rund 30 Prozent der Gesamtkosten an dem Projekt, das bereits seit einigen Jahren den nördlichen Altstadtbereich versorgt bzw. eine Verbindung zwischen Krems und Stein herstellt“, meint dazu NÖ Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko.

Die Stadt Krems hat das Stadtbussystem im Jahr 2010 neu strukturiert, seit dem Start des neuen Bussystems hat sich auch das Land Niederösterreich mit einer jährlichen Förderung beteiligt. Neben den bereits erwähnten Verbesserungen wurden etwa auch die Schiffstation Stein als neuer Verkehrsknotenpunkt für Touristen und Reisebusse sowie Bildungs- und Kultureinrichtungen wie die Donau-Universität oder die Kunstmeile an das Stadtbussystem angeschlossen.

Nähere Informationen: Büro LR Schleritzko, Florian Krumböck, BA, Telefon 02742/9005-13546 bzw. 0676/812-13546 E-Mail florian.krumboeck@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008