Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von der „Rose von Stambul“ in St. Pölten bis „In Beethovens Seele geblickt“ in Baden

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Mittwoch, 11. Jänner, gastiert die Bühne Baden mit der Operette „Die Rose von Stambul“ von Leo Fall, Julius Brammer und Alfred Grünwald im Festspielhaus St. Pölten (Regie:
Thomas Smolej, musikalische Leitung: Michael Zehetner). Beginn ist um 18 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 11. Jänner, diskutieren Lena Schilling, Aktivistin bei „Fridays for Future“, sowie der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx im Rahmen der Kremser Kamingespräche „Im Fokus: unsere Zukunft“ im Haus der Regionen in Krems/Stein über das Thema „Selbstbestimmt – fremdbestimmt“. Beginn ist um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail office@volkskultureuropa.org und www.volkskulturnoe.at.

Am Mittwoch, 11. Jänner, setzt auch das Theater Forum Schwechat seine Aufführungsserie von „Wie kommt das Salz ins Meer?“, Marius Schieners Dramatisierung des Romans von Brigitte Schwaiger, fort; Beginn ist um 20 Uhr. Weitere Termine gibt es am 12. und 13. sowie von 17. bis 19. März jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Am Donnerstag, 12. März, lädt die Kremser Veranstaltungsreihe „Verborgenes & Erlesenes" zum heurigen Auftakt in das Mazzetti-Haus am Schürerplatz: Dabei werden ab 18 Uhr Literatur und Musik mit der lokalen Geschichte des Hauses verbunden. Gestaltet wird der Abend von der Autorin Milena Michiko Flasar gemeinsam mit den Musikern Gregor Reinberg und Severin Endelweber. Nähere Informationen und Karten bei der Tickethotline 02732/90 80 33 bzw. www.literaturhauseuropa.eu.

In der Buchhandlung St. Gabriel in Maria Enzersdorf wird am Donnerstag, 12. März, ab 18.30 Uhr das Buch „VerSCHLOSSen. Die verborgene Welt der Adelssitze rund um Wien“ von Robert Bouchal und Johannes Sachslehner vorgestellt. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02236/478 34, e-mail gabrielerstrasse@kral-moedling.at und www.kral-verlag.at.

„Kabarett in der Hölle – Fritz Grünbaum“ nennt sich ein Essay von Helmut Korherr, den Stephan Paryla-Raky am Donnerstag, 12. März, ab 19.30 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden rezitiert. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

In den Stadtsälen Traiskirchen treten am Donnerstag, 12. März, ab 20 Uhr, Monica Weinzettl und Gerold Rudle mit ihrem Programm „Zum x-ten Mal“ auf. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 und e-mail tickets@traiskirchen.gv.at.

In der „babü” in Wolkersdorf gastiert am Donnerstag, 12. März, ab 20.30 Uhr Gerhard Gradinger mit „(K)ein Kabarett“. Nähere Informationen und Karten in der „babü” unter 02245/4304, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

In den Kasematten von Wiener Neustadt setzt Anna Maria Krassnigg die unter dem Motto „Bloody Crown“ stehende erste Spielzeit in der Landesausstellungs-Spielstätte des Vorjahres am Donnerstag, 12. März, mit der Premiere von „Die Königin ist tot“ nach dem Roman von Olga Flor fort; Beginn ist um 19.30 Uhr. Folgetermine: 15. und 21. März sowie 5., 16. und 18. April jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 14. und 22. März, 4. und 19. April jeweils ab 15.30 Uhr. Gesprächsgäste in Wolfgang Müller-Funks „Salon Royal“ sind am Donnerstag, 12. März, die Schriftstellerin Olga Flor und am Samstag, 14. März, der Moralphilosoph Dario Gentili. Am Sonntag, 15. März, gibt es eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Die dritte Macht“; Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Infopoint Altes Rathaus unter 02622/373-311 bzw. www.bloodycrown.at.

In der Arena Nova in Wiener Neustadt wiederum wird am Donnerstag, 12. März, ab 17 Uhr „Pippi Langstrumpf“ nach der Geschichte von Astrid Lindgren und mit der Musik von Georg Riedel als Musical für Kinder ab sechs Jahren auf die Bühne gebracht. Am Sonntag, 15. März, folgen ab 18 Uhr die Mönche des Shaolin Kung-Fu mit ihrer Jubiläumsshow „Die mystischen Kräfte der Mönche des Shaolin Kung-Fu“. Nähere Informationen und Karten bei der Arena Nova unter 02622/223 60-10, e-mail office@arenanova.com und www.arenanova.com.

Im VAZ St. Pölten erleben Pippi, Annika und Tommy ihre spannenden Abenteuer am Freitag, 13. März; das Kindermusical „Pippi Langstrumpf“ beginnt auch im Veranstaltungszentrum der Landeshauptstadt um 17 Uhr. Die Mönche des Shaolin Kung-Fu mit „Die mystischen Kräfte der Mönche des Shaolin Kung-Fu“ sind dann am Samstag, 14. März, ab 19.30 Uhr im VAZ zu Gast. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Am Freitag, 13. März, heißt es in Stierschneider’s Weinhotel Wachau & Bühnenwirtshaus in Spitz an der Donau wieder „Vorhang auf!“ für die Veranstaltungsreihe „Kabarett.Freitag“ der Wachau Bühne: Erster Gast ist der Comedian und Kinderchirurg Omar Sarsam mit „Herzalarm“; Beginn ist um 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Wachaubühne unter 02713/2254, e-mail info@wachaubuehne.at und www.wachaubuehne.at.

Kabarett bietet am Freitag, 13. März, auch das Schloss Fischau, wo Michael Hufnagl ab 19.30 Uhr seinen „Abend mit einem Mannsbild“ bestreitet. Nähere Informationen und Karten beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/441 87 70, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Ebenfalls am Freitag, 13. März, präsentiert der Styria Verlag ab 18 Uhr im Campus Horn das Buch „Von der Moldau zur Thaya“ von Johanna und Erwin Uhrmann. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 01/5128808-0, e-mail office@styriabooks.at und www.styriabooks.at.

Am Samstag, 14. März, gastiert Lydia Prenner-Kasper mit ihrem vierten Soloprogramm, „Krötenwanderung“, in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

In der Theaterwerkstatt des Landestheaters Niederösterreich steht am Samstag, 14. März, ab 19.30 Uhr die Premiere die Dramatisierung von Thomas Manns Roman „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ in einer Inszenierung von Felix Hafner mit Tobias Artner, Marthe Lola Deutschmann, Laura Laufenberg, Tilman Rose und Michael Scherff auf dem Spielplan. Folgetermine: 28. März, 9., 17. und 24. April, 27. Mai und 5. Juni jeweils ab 19.30 Uhr sowie 1. April ab 10.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Im Stadttheater Mödling feiert am Samstag, 14. März, ab 19.30 Uhr „Betrogen“ von Harold Pinter in einer Inszenierung von Isabella Gregor mit Sophie Prusa, Boris Popovic und Leopold Selinger Premiere. Gespielt wird bis 28. März, Donnerstag bis Samstag sowie am Dienstag, 24. März, jeweils ab 19.30 Uhr bzw. am Sonntag, 22. März, ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Im Café Grande in Mödling hingegen wird am Sonntag, 15. März, ab 16 Uhr vom Autor Michael Stradal und den Musikern Karoline Pilcz (Sopran) und Johannes Kobald (Klavier) in einer Lesung mit Musik „Tee für Beethoven“ serviert. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400, e-mail office@moedling.at und www.moedling.at bzw. www.movingbeethoven.at.

„Herbert & Mimi machen Ferien“ heißt es am Sonntag, 15. März, in der Bühne im Hof in St. Pölten, wo sich Helga Jud und Manfred Unterluggauer gemeinsam mit Kindern ab drei Jahren ab 14.30 Uhr auf Entdeckungsreise begeben. Nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/90 80 80-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht am Sonntag, 15. März, ab 17 Uhr „Der Canada-Joe erzählt über Land, Leute und Literatur“ mit dem austro-kanadischen Rancher Joe Hirnschall auf dem Programm. Eintritt: freie Spende für das TAM; nähere Informationen unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Schließlich beleuchtet Bernhard Majcen am Montag, 16. März, in der Lesung „In Beethovens Seele geblickt!“ im Haus der Kunst in Baden die Seele des Musikgenies. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006