Bezirksmuseen-Tag 2020: Lichtspieltheater-Rückblicke

Wien (OTS/RK) - Zur Thematik „Kino, Theater, Varieté in Wien“ haben ehrenamtliche Bezirkshistorikerinnen und Bezirkshistoriker in Wiens Bezirksmuseen informative Ausstellungen vorbereitet. Am Sonntag, 15. März, wird der „Tag der Wiener Bezirksmuseen 2020“ abgehalten und dabei sind die Präsentationen erstmals zu sehen. Von 10.00 bis 16.00 Uhr ist an diesem Tag in allen Bezirken ein Besuch möglich. Wie immer ist der Eintritt frei. Bilder, Texte, Plakate und sonstige Exponate erinnern an die Vergangenheit. Vom ersten Kinematographen bis zur Stummfilm-Ära und der Tonfilm-Zeit wird eine umfassende Rückschau ermöglicht. Info per E-Mail: office@bezirksmuseum.at.

Überraschungsfilm, Harry Lime-Cocktail, Luna Fantastica

Im Leopoldstädter Bezirksmuseum (2., Karmelitergasse 9) gelangt um 11.00 Uhr ein „Überraschungsfilm“ (vom „Filmarchiv Austria“) zur Vorführung. Um 14.30 Uhr geht eine Führung durch das Museum mit dem Schwerpunkt „Kinos“ los. Das Bezirksmuseum Brigittenau (20., Dresdner Straße 79) mixt zum 70 Jahre-Jubiläum des Films „Der dritte Mann“ einen guten literarisch-musikalischen „Harry Lime-Cocktail“: Ab 14.00 Uhr liest der Wortkünstler Robert Eder liebevoll ausgesuchte Texte rund um die „Harry Lime“-Geschichte und Cornelia Mayer spielt dazu auf der Zither. Im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33) übernehmen die routinierten Musiker Robi Lakatos (Violine) sowie Karoly Berki (Gitarre) die konzertante Umrahmung von 20 Ausstellungstafeln im Großformat. Das Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54) hat das Ensemble „Luna Fantastica“ eingeladen: Um 14.00 Uhr fängt ein bunter Nachmittag mit dem Titel „Unsere wilden Jahre“ an. Die „Reise in die Jugend von Oma und Opa“ betrifft den Zeitraum 1950 bis 1969 und dabei spielen „Moped, Cola, Petticoat, Hippies, Hair und Minirock“ eine Rolle.

Theater-Lieder, Krimi-Lesungen, Leierkasten-Musikanten

Das Bezirksmuseum Favoriten (10., Ada-Christen-Gasse 2 B) hat die Sängerin und Moderatorin Ingrid Merschl verpflichtet, die ab 14.00 Uhr mit „Liedern und Anekdoten rund ums Theater“ für Kurzweil sorgt. Gemeinsam mit dem Pianisten Roman Teodorowicz entführt die Künstlerin das Publikum in eine „Glitzerwelt des schönen Scheins“. Im Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) beginnen um 11.00 Uhr und um 14.30 Uhr spannende Lesungen aus dem Kriminalroman „Magdalenas Hund“, weil zu den Schauplätzen zählt auch ein Simmeringer Kino. Ganztags treten wiederholt 2 fidele Werkel-Musikanten auf, die Melodien aus Filmen spielen. Die Vorstellung des Buchs „Kinos, Theater und Varietés in Wien“ im Bezirksmuseum Meidling (12., Längenfeldgasse 13-15) startet um 10.30 Uhr. Talente der „Musikschule Meidling“ interpretieren darauf abgestimmte Lieder. Eine „Liebesgeschichte in Briefen“ ist im Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) zu hören: Ab 14.30 Uhr rezitieren die famosen Sprecher Christine Renhardt und Rudi Hausmann aus dem Schnitzler-Werk „Die kleine Komödie“. Die unterhaltsame Erzählung rund um Liebe und Betrug begleitet Rosemarie Radtke auf dem Akkordeon. Das „Filmarchiv Austria“ und weitere Partner unterstützen den „Tag der Wiener Bezirksmuseen 2020“.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011