Millstätter Wirtschaftsgespräche bringen wieder starke Impulse

Über zwanzig hochkarätige internationale Experten und Entscheidungsträger diskutieren den Wettbewerb zwischen China, USA und Europa

Millstatt (OTS) - Von 23. - 24. April wird Millstatt zum Hotspot für wirtschaftspolitische Zukunftsdebatten: Unter dem Generalthema „Wirtschaft, Staatseinfluss und Digitalanarchie“ diskutieren rund 250 Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik, wie es im globalen Wettbewerb der Wirtschaftsmodelle zwischen China, den USA und Europa weitergeht. „Konsequenzen und Hausaufgaben für den Standort Österreich werden dabei ebenfalls am Programm stehen“, kündigen die beiden Initiatoren, Prof. Alfons Helmel und Markus Gruber an. Sie setzen mit den bereits vierten Millstätter Wirtschaftsgesprächen einen starken Impuls für den Wirtschaftsstandort Kärnten und seine internationale Vernetzung.

Hat Europa überhaupt noch eine Chance?

Nach Sigi Wolf, Arno Kompatscher und Theodor zu Guttenberg referieren und diskutieren bei den Millstätter Wirtschaftsgespräche 2020 unter anderem Li Xiaosi, Botschafter von China in Österreich, der langjährige VOEST CEO Wolfgang Eder, zwei Vizekanzler a.D. Wilhelm Molterer und Erhard Busek, Antonella Mei-Pochtler, Leiterin von „Think Austria“ im Bundeskanzleramt, sowie Marcus Grausam, CEO A1 Telekom Austria.

Das inspirierende Kongressprogramm mit mittlerweile sechs Side-Events am Tag davor und danach fokussiert auf das große wirtschaftspolitische Hintergrundthema unserer Zeit: Auf die neue Rolle des Staats im wirtschaftlichen Geschehen, wie er am US-Handelsprotektionismus und dem chinesischen Staatskapitalismus deutlich wird. Europa diskutiert gleichzeitig über den Schutz von Schlüsselindustrien und -unternehmen vor dem Ausverkauf.

Die Frage staatlicher Rolle und Regulierung stellt sich auch mit Blick auf die boomende Digitalwirtschaft, die mittlerweile mit über 700 Kryptowährungen und privaten Ausweissystemen das staatlich gesicherte Spielfeld verlassen hat, warnen die Initiatoren Helmel und Gruber.

Einzigartiges Netzwerk

„Wir bieten mit den Millstätter Wirtschaftsgesprächen ein innovatives, persönliches Wirtschaftsformat für neue Perspektiven und natürlich ein einzigartiges Netzwerk“, freuen sich die Initiatoren Helmel und Gruber besonders über das große Interesse an der bereits jetzt gut gebuchten Veranstaltung. Die Millstätter Wirtschaftsgespräche sind nicht gewinnorientiert und verstehen sich als zivilgesellschaftliche Initiative, die von 12 Netzwerkorganisationen aus Österreichs Wirtschaft getragen und unterstützt wird von über 10 Partnern, unter anderem vom Land Kärnten, der Gemeinde Millstatt und den führenden Hotels der Region.

Das aktuelle Programm finden Sie auf: https://www.mwg.or.at/programm-2020/

4. Millstätter Wirtschaftsgespräche - Tag 2

Millstatt Feeling und Powertalks

09:00 - 12:30 Uhr: Powertalks
14:00 - 21:00 Uhr: Networking-Veranstaltungen

Datum: 24.04.2020

Ort: Millstatt, Österreich

Url: https://www.mwg.or.at/programm-2020/

4. Millstätter Wirtschaftsgespräche - Tag 1

Die nicht-wirtschaftlichen Voraussetzungen unserer Wirtschaft aus unterschiedlichsten Perspektiven aufzuzeigen und zu diskutieren – das ist die Mission unserer zivilgesellschaftlichen Initiative, der Millstätter Wirtschaftsgespräche.

Schwerpunkt 2020: Wirtschaft, Staatseinfluss und Digitalanarchie

12:30 Uhr: Eröffnung
13:00 - 18:00 Uhr: Keynote-Speeches und Panel-Talks
19:00 Uhr: Gala (Hotel am See "Die Forelle")

Datum: 23.04.2020

Ort: Kongresshaus Millstatt
Marktplatz 14, 9872 Millstatt, Österreich

Url: https://www.mwg.or.at/programm-2020/

Tickets und Programmvorschau
Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket

Rückfragen & Kontakt:

Tina Saxer
tina.saxer@gpk.at | +43 (0)1 585 69 69 - 25
gpk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GPK0001