Volksbank ist First Mover bei Virtual Reality Coaching

Insgesamt 17 ausgebildete Virtual Reality Coaches und 62 Virtual Reality Coaching-Einheiten im vergangenen Jahr

Wien (OTS) - Die Volksbank Akademie hat sich im deutschsprachigen Raum mit Virtual Reality Trainings als Vorreiter etabliert. Der Sales Lehrgang zum Kundenberater bietet konkrete Beratungssituationen mit Hilfe von Virtual Reality Brillen. Die Auszubildenden können so alltägliche Situationen trainieren, da die Brillen das Geschehen in der Filiale realitätsnah simulieren. Die Simulation der Kundenberatung wird von einem sogenannten VR Coach begleitet.

Beraterinnen und Berater schaffen durch Virtual Reality noch größeres Kundenservice

Die kooperierende Wiener Multimedia-Agentur CREATE.21st century hat für das innovative Training typische Beratungssituationen der Volksbank mittels VR-360-Grad-Technologie aufgezeichnet und interaktiv für Schulungszwecke aufbereitet. Die Brillen simulieren verschiedenste Gesprächsverläufe. Die Volksbank legt als Beraterbank großen Wert auf die persönliche Beratung. Der Kundenfokus steht an erster Stelle. Optimal ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind fixer Bestandteil der Volksbank Strategie. Mit Hilfe der Virtual Reality Coaches lernen die Beraterinnen und Berater noch besser auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden einzugehen.

Volksbank Akademie begeistert durch Realitätsbezug und eigenen Coach

Die Ausbildungsmethode zeigt Erfolg. Am 20. Februar 2019 in Köln wurden die Volksbank Akademie und CREATE.21st century mit dem eLearning Award für das innovative Virtual Reality Coaching in der Bankausbildung ausgezeichnet und setzte sich somit gegenüber 200 Einreichungen durch. Auch die Bewertungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Coaching Sessions 2019 zeigen sehr positive Resonanzen. „Insbesondere das hohe Realitätsniveau und die individuelle Betreuung durch Trainerinnen und Trainer kommen bei den Auszubildenden gut an. Wir freuen uns, hier einen Meilenstein in der Volksbank Akademie gesetzt zu haben", ist Akademie-Geschäftsführerin Dr. Barbara Czak-Pobeheim begeistert.

Große Bandbreite an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wer sein Fachwissen und seine Soft Skills vertiefen möchte, kann in einer digitalen Bibliothek auf der Trainingsplattform Moodle schmökern. Ganze 900 Bücher und 30 Hörbücher von IT über Personalentwicklung bis hin zu Selbstmanagement stehen österreichweit zur Verfügung. DI Gerald Fleischmann, Generaldirektor der VOLKSBANK WIEN AG, zeigt sich sehr erfreut: „Die professionelle Ausbildung unserer Kundenberaterinnen und Kundenberater liegt uns sehr am Herzen. Die angebotenen Unterlagen schaffen eine Bandbreite an Inhalten, um sich als Mitarbeiterin und Mitarbeiter stetig mehr Wissen anzueignen. Wichtig war uns hier sowohl das visuelle, als auch das audio-visuelle Angebot, um verschiedene Lerntypen abzudecken."

Der Volksbanken-Verbund

Der Volksbanken-Verbund ist eine österreichweit tätige Bankengruppe zu der die acht regionalen Volksbanken, die Marke SPARDA-BANK sowie die Österreichische Ärzte- und Apothekerbank zählen. Die Zentralorganisation des Verbundes ist seit Juli 2015 die VOLKSBANK WIEN AG. Der Volksbanken-Verbund verfügt über eine Bilanzsumme von 27,5 Mrd. Euro und betreut mit rund 3.500 Mitarbeitern in 267 Vertriebsstellen rund 1,1 Mio. Kunden in ganz Österreich. (Stand 31.12.2019)

Weitere Informationen auf www.volksbank.at

Rückfragen & Kontakt:

VOLKSBANK WIEN AG
Dir. Wolfgang Layr
PR & Kommunikation
Tel.: +43 1/40137 – 3550
eMail: wolfgang.layr@volksbankwien.at

VOLKSBANK AKADEMIE
Dr. Barbara Czak-Pobeheim
Geschäftsführender Vorstand
Tel.: +43 50 400 45 - 4525
eMail: barbara.czak-pobeheim@akademie.volksbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0001