Melchior/Schwarz zum Weltfrauentag: Schutz von Frauen vor Gewalt hat Priorität

Frauenbudget wird um 20 Prozent erhöht; besonderer Fokus auf Gewaltschutz von Frauen

Wien (OTS) - Anlässlich des morgigen Weltfrauentags erinnert VP-Generalsekretär Axel Melchior an die Bedeutung der Gleichstellung der Geschlechter und des Gewaltschutzes von Frauen: „Der morgige Weltfrauentag muss als Anlass genommen werden, um an die Bedeutung der Stärkung von Frauen in allen Lebensbereichen zu erinnern“, so Melchior. „Frauen müssen in sicheren Rahmenbedingungen leben und sich frei von gesellschaftlichem Zwang entfalten können. Dazu gehört ein Ausbau von Ansprechstellen für Frauen, ebenso wie der Schutz von Frauen vor sexuellen Übergriffen und kultureller Gewalt.“

Die Volkspartei räume dem Schutz von Frauen vor Gewalt einen besonderen Stellenwert ein. „Als Volkspartei ist uns der Kampf gegen jegliche Form von Gewalt gegenüber Frauen, sei sie psychischer oder physischer Natur, ein wichtiges Anliegen. Daher habe die Bundesregierung auch den Beschluss gefasst, mehr finanzielle Mittel für den Gewaltschutz von Frauen zur Verfügung zu stellen. „Erstmals seit zehn Jahren erhöhen wir das Frauenbudget um 20 Prozent, um die faktische Sicherheit von Frauen zu erhöhen. Ein großer Dank gilt dabei Frauenministerin Susanne Raab, die den Opferschutz von Frauen in ihrem Tätigkeitsbereich federführend mitgestaltet“, erklärt der VP-Generalsekretär.

Auch die stellvertretende Generalsekretärin der Volkspartei, Gaby Schwarz, unterstreicht die Bedeutung der Stärkung des Schutzes von Frauen und der Erhöhung des Frauenbudgets: „Frauen sind heute leider immer noch viel zu oft Opfer von Gewalt, Diskriminierung und sexueller Belästigung. Sowas darf es in unserer Gesellschaft nicht geben. Hier gilt null Toleranz“, so Schwarz. Erfreulich sei, dass sich die Bundesregierung der Stärkung von Frauen in allen Lebensbereichen verschrieben hat und ihren Worten Taten folgen lässt: „Mit der Aufstockung des Budgets für den Gewalt- und Opferschutz um 20 Prozent macht diese Regierung eine Politik für alle Frauen in Österreich. Denn klar ist: Frauen verdienen gleiche Rechte wie Männer sowie Vertrauen und Sicherheit in allen Gesellschaftsbereichen“, schließt Schwarz.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002