Karl Bader: Mit Doris Berger-Grabner übernimmt eine Bundesrätin eine wichtige Position

Fraktionsvorsitzender der ÖVP-Bundesräte gratuliert der designierten Landesleiterin der ÖVP-Frauen in Niederösterreich

Wien (OTS) - "Mit Doris Berger-Grabner übernimmt einmal mehr ein Mitglied der ÖVP-Bundesratsfraktion eine wichtige Position – unsere Fraktionskollegin wird die nächste Landesleiterin der ÖVP-Frauen in Niederösterreich. Das freut mich ganz besonders für Doris Berger-Grabner selbst, für die ÖVP-Frauen und für unsere Bundesratsfraktion. Ich sehe in dieser Entscheidung ein gutes Zeichen für den internationalen Frauentag am Sonntag: die Frauen in der ÖVP – egal auf welcher Ebene – sind aktiv, klug, selbstbewusst, geschätzt und gleichberechtigt", sagt Bader heute, Freitag.

"Die ÖVP-Fraktion im Bundesrat zählt derzeit 23 Mitglieder – 12 davon, und damit über 50 Prozent, sind Frauen. Höchst qualifizierte Frauen, die in der Politik etwas bewegen wollen und bewegen können. Dies zeigen sie in der Länderkammer und machen von hier aus ihren Weg in weitere wichtige Funktionen", freut sich Bader. "Das spricht für die Qualität der Länderkammer und für die Qualität unserer Mandatarinnen und Mandatare", verweist Bader etwa auf den ehemaligen Vorarlberger ÖVP-Bundesrat Magnus Brunner, der in der neuen Koalitionsregierung als Staatssekretär tätig ist.

"Wir kennen den Elan, die Kompetenz, die Begeisterungsfähigkeit und Einsatzfreude von Doris Berger-Grabner. Sie wird ihre Aufgabe in Niederösterreich mit Leben erfüllen und gleichzeitig weiterhin eine großartige Vertreterin im Bundesrat sein", schließt Bader. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001