Start für den „BEST PRactice Award” 2020 des PRVA

Ab sofort sind Einreichungen via Online-Tool möglich – Die Einreichfrist endet am Freitag, den 17. April 2020

Wien (OTS) - Der Public Relations Verband Austria (PRVA) ist wieder auf der Suche nach den besten PR-Projekten mit Innovationskraft und Effizienz: Über das Online-Tool submit.to kann bis 17. April für den BEST PRactice Award 2020 eingereicht werden. Projekte, die in der Zeit von März 2019 bis März 2020 in Österreich durchgeführt und abgeschlossen wurden, können entweder von Auftraggebern oder PR-Treibenden eingebracht werden. „Dabei geht es nicht vordergründig um Projektgröße oder Budgets. Es sind immer wieder gerade atypische Projekte, die aus Sicht des PRVA besonders spannend sind und sichtbar gemacht werden sollen“, so Juryvorsitzende Bettina Gneisz-Al-Ani.

Must Haves der Einreichung

  • Ausgangssituation
  • Budget
  • Dialoggruppen
  • Zieldefinition
  • Strategie
  • Umsetzung
  • Budget
  • Zielerreichung

Teilnahmebedingungen für BEST PRactice Award:

  1. Einreichungen sind ausschließlich online über das Einreichtool submit.to bis spätestens 17. April 2020, 24 Uhr möglich.
  2. Ausgenommen sind Projekte, die bereits den Staatspreis PR 2019 oder einen Kategorie-Sieg im Rahmen des Staatspreis PR gewonnen haben bzw. in einer Kategorie nominiert wurden.

Die Einreichung zum BEST PRactice Award ist kostenlos. Diese Einreichung kann zudem nur durch einen Mausklick ab Juni auch für die Bewerbung um den Staatspreis PR 2020 aktiviert werden.

Weitere Infos zum BEST PRactice Award finden sich auf der PRVA-Website.

Die Verbandsarbeit des PRVA wird von folgenden Wirtschaftspartnern unterstützt:

APA, Brau Union, Dock Yard, DORDA, IFES, Industriellenvereinigung, ÖBB, Observer, OMV, Siteimprove, VÖZ, Wien Energie

Rückfragen & Kontakt:

PRVA-Generalsekretariat, Isabella Harold, 01/7151540-300

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRV0001