Forscher in aller Welt verwenden Berkeley Lights' Beacon Plattform im Kampf gegen COVID-19

Emeryville, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Berkeley Lights, Inc., ein führender Lösungsanbieter im Bereich Zellselektion, kollaboriert derzeit mit Universitäten und Gesundheitszentren in den USA, China und Australien, die an Impfstoffen und Therapeutika zur Behandlung von COVID-19 arbeiten (die vom SARS-CoV2-Virus verursachte Krankheit, auch einfach Coronavirus). Vanderbilt University Medical Center (VUMC) und GenScript China verwenden Berkeley Lights' proprietäre Technologie, die Beacon® Optofluidik-Plattform, zum Screening von Patientenblutproben, um die notwendigen Antikörper zur Entwicklung einer Lösung für das Coronavirus zu bestimmen. Forscher an der University of Queensland in Australien testen, ob sie mit der Beacon Plattform die Entwicklung ihres Programms für rekombinante Subunit-Impfstoffe beschleunigen können.

Berkeley Lights' proprietäre Technologie, die Beacon® Optofluidik-Plattform, wird derzeit von Forschern auf drei Kontinenten (USA, China und Australien) im Kampf gegen das Coronavirus verwendet

Das Vanderbilt Vaccine Center (VVC) ist einer der Leitstandorte innerhalb des DARPA Pandemie-Präventions-Plattform-Programms (P3). Das VVC hat bei Zika und anderen viralen Targets bewiesen, dass es die Entwicklung von Therapeutika beschleunigen kann. Es wurde von DARPA als Leitstandort in den USA für die Entwicklung neuartiger Therapeutika auf Antikörperbasis zur Prävention der SARS-CoV2-Infektion bestimmt. Das VVC hat vor kurzem die ersten dringend benötigten menschlichen Proben von genesenen Patienten erhalten, die mit Berkeley Lights' Beacon Plattform gescreent werden. Ziel ist die Entdeckung schützender Antikörper.

"Mit der Beacon Plattform können wir B-Zellen in einem einzelnen Assay verwenden. Auf diese Weise lassen sich viel mehr potenziell schützende Antikörper erforschen, und wir können schneller die besten Antikörper bestimmen", sagte Dr. Robert Carnahan, Projektleiter im Crowe Lab des VUMC.

In Australien wurde die University of Queensland von der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) im Rahmen eines Partnerprogramms ausgewählt, um auf Basis seiner neu entwickelten Rapid Response Technology einen Coronavirus-Impfstoff zu entwickeln. Die Universität prüft, ob sich mit der Beacon Plattform die frühe Entwicklungsphase für klinische Prüfungen beschleunigen lässt.

"Die Beacon Plattform hilft uns dabei, im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren schneller das Produktionsstadium zu erreichen. Potenziell sind Zeiteinsparungen von mehreren Monaten möglich", sagte Dr. Trent Munro, Direktor der National Biologics Facility und Programmdirektor der von der CEPI finanzierten Vaccine Rapid Response Pipeline an der University of Queensland. "Im Kampf gegen die COVID-19-Epidemie zählt jeder Tag und wir haben große Hoffnung, dass dieser Ansatz die zukünftige Impfstoffherstellung unterstützt."

GenScript Biotech Corporation hat Anfang Februar gemeldet, dass seine Forscher mithilfe der Beacon Plattform in weniger als 24 Stunden erfolgreich Antikörper für COVID-19 gescreent und bestimmt haben. Mit der traditionellen Hybridom-Technik für Antikörper-Screening nimmt dieses Verfahren normalerweise drei Monate in Anspruch. Dies ist ein bahnbrechender Fortschritt zur schnelleren Bekämpfung von Ausbrüchen und Entdeckung präventiver und therapeutischer Behandlungen speziell für das Coronavirus.

Informationen zu Berkeley Lights

Wir bei Berkeley Lights finden Zellen großartig! Mit Zellen kann man Krankheiten heilen, Fasern für Textilien herstellen, Energie in Form von Biokraftstoffen erzeugen und Proteine für Nahrungsmittel entwickeln. Es stellt sich daher die Frage: Wenn die Natur in der Lage ist, die von uns Menschen benötigten Produkte in skalierbarer Form zu produzieren, weshalb machen wir uns das nicht stärker zunutze? Die einfache Antwort: Mit den heute verfügbaren Lösungen geht das nicht so einfach. Es dauert sehr lange, die richtige Zelle für einen bestimmten Zweck zu finden, es kostet viel Geld und wenn man eine suboptimale Zelllinie ausgewählt hat, ist der Prozessertrag sehr gering. Berkeley Lights hat eine Komplettlösung zur Bestimmung der besten Zellen entwickelt. Dabei werden einzelne Zellen für Antikörperforschung, Zelllinienentwicklung, T-Zell-Analyse und synthetische Biologie funktionell gescreent und gewonnen. Mit unserer proprietären Technologie und unseren Beacon® und Lightning(TM) Plattformen sind Sie in der Lage, zellbasierte Produkte in einem Bruchteil der Zeit und zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Forschungsmethoden zu entdecken und zu entwickeln. Wissenschaftler können mit unseren Tools und Lösungen auf den ersten Blick die besten Zellen bestimmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.berkeleylights.com.

Die Beacon und Lightning Plattform sowie das Culture Station Instrument von Berkeley Lights unterliegen folgenden Einschränkungen:

Nur zu Forschungszwecken. Nicht für diagnostische Verfahren geeignet.

Pressekontakt

berkeleylights@bulleitgroup.com

Logo - https://mma.prnewswir e.com/media/1078159/Berkeley_Lights_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008