World ATM Congress zollt herausragenden Leistungen in der Luftfahrt Anerkennung und gibt Finalisten der Maverick Awards bekannt

Madrid (ots/PRNewswire) - ATCA (die Air Traffic Control Association) und CANSO (die Civil Air Navigation Services Organisation) fühlen sich geehrt, die Finalisten der ersten Maverick Awards in Vergabe des World ATM Congress bekannt geben zu können. Die Awards sind eine Anerkennung herausragender Leistungen bei Innovation, Zusammenarbeit und Nachhaltigkeit im Luftverkehrsmanagement (ATM).

"Als größte ATM-Ausstellung der Welt ist der World ATM Congress der perfekte Ort, die vielen Fortschritte zur Kenntnis zu nehmen und zu feiern, welche unsere Community im letzten Jahr gesehen hat", sagte Peter F. Dumont, Präsident und CEO der ATCA. "Diese Preise stehen für drei der wichtigsten Säulen unserer Branche: Zusammenarbeit, Innovation und Nachhaltigkeit - und all dies im Namen der Luftverkehrssicherheit."

In diesem ersten Jahr liefen mehr als 100 Nominierungen ein, aus denen neun Finalisten herausgefiltert wurden, drei in jeder Preiskategorie.

Der Collaboration Award zollt der Wichtigkeit effektiver Beziehungen und Partnerschaften in den Disziplinen und Sektoren und darüber hinaus Anerkennung, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

Die Finalisten für den Collaboration Award sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • ASECNA für Unifying African Skies mit raumbasiertem Automatic Dependent Surveillance-Broadcast (ADS-B - automatische Aussendung zugehöriger/abhängiger Beobachtungsdaten) sowie weiterer innovativer Technik in allen sechs Fluginformationsgebieten (Flight Information Region - FIR).
  • Ein Konsortium aus Heathrow Airport Limited, NATS, Harris Orthogon und EUROCONTROL für die Einführung von Target Times of Arrivals (angezielter Ankunftszeiten) auf dem Flughafen Heathrow mittels des SESAR Projektes PJ24.
  • NATS, NAV CANADA und Aireon LLC für die innovative Entwicklung und Bereitstellung des weltweit ersten globalen, raumbasierten ADS-B-Dienstes in Echtzeit.

Der Innovation Award zeichnet neue Ideen, Technologien und Konzepte aus, welche bestehende ATM-Standards herausfordern und das Potenzial haben, Leistung, Betrieb oder Kapazitäten signifikant voranzubringen.

Finalisten des Innovation Award sind:

  • Austro Control für sein Projekt "Plate Lines - A Method to Accelerate Wake Vortex Decay During Final Approach" (Plattenlinien: Eine Methode zur Beschleunigung des Abklingens von Wirbelschleppen in der letzten Anflugphase). Es handelt sich um Infrastruktur, welche das Abklingen von Wirbelschleppen am Boden um ca. 30 % beschleunigt, was die Wahrscheinlichkeit von Begegnungen mit Wirbelschleppen verringert.
  • NASA für den erfolgreichen, simultanen Flug mehrerer kleiner, unbemannter Flugzeugssysteme (UAS) in einer komplexen urbanen Umgebung mit dem UAS Traffic Management (UTM) System.
  • Saab Digital Air Traffic Solutions und Scandinavian Mountains Airport für den Bau eines neuen, innovativen Flughafens, der mit Remote- und Digital-Tower-Diensten von einem entfernten Tower-Zentrum ausgestattet ist.

Der Sustainability Award ehrt Führungskräfte, Initiativen und Organisationen, die an der Reduzierung der Umweltauswirkungen der Luftfahrt arbeiten und hier mittels ATM signifikante Beiträge leisten.

Finalisten des Sustainability Award sind:

  • ENAIRE für Design und Entwicklung eines Überwachungsmechanismus, der durch direkte Clearance mit ATC ca. 7 Millionen nautische Meilen bei Flügen, die im spanischen Luftraum verwaltet wurden, einsparte. So wurden Emissionen von 243.000 Tonnen CO2 in die Atmosphäre vermieden.
  • HungaroControl, BULATSA und ROMATSA für das Projekt SEE FRA/SEEN FRA (South East Europe Free Route Airspace), mit dem Flüge auf optimierten Profilen über die FIR-Grenzen von Bulgarien, Ungarn und Rumänien hinweg ermöglicht werden. Dies hat das Potenzial der Verringerung um bis zu 10.000 nautischen Meilen und spart so täglich 80 Tonnen Kraftstoff und 250 Tonnen CO2-Emissionen ein.
  • NAV CANADA, die weltweit zum ersten ANSP wurden, der den neuen Standard der ICAO implementierte: In der Required Navigation Performance Authorisation Required (RNP AR) etabliert, zeigt er eine Reduzierung von mehr als 4,1 Millionen kg CO2-Emissionen.

"Mehr als 100 Nominierungen für unsere erste Preisvergabe zu erhalten, war ein unglaublicher Erfolg und ist ein Indikator der signifikanten Fortschritte, die wir als ATM-Branche gemeinsam gemacht haben", sagte Simon Hocquard, Director General der CANSO. "Die Qualität der Nominierungen war unglaublich hoch und ich möchte allen, die es auf die Shortlist geschafft haben, gratulieren. Sie haben für die nächsten Jahre einen hohen Standard gesetzt!"

Ein spezieller Dank gilt der Gruppe der angesehenen Preisrichter: Eammon Brennan, Director General der EUROCONTROL; Teri Bristol, Chief Operating Officer der FAA Air Traffic Organization (ATO); Peter F. Dumont, Präsident und CEO von ATCA; Simon Hocquard, Director General der CANSO; Capt. Gilbert Kibe, Director General der Kenya Civil Aviation Authority; Hon. Donna McLean, Gründerin und Inhaberin von Donna McLean Associates LLC.

Die Gewinner der jeweiligen Kategorien werden im Rahmen des World ATM Congress 2020 in Madrid (Spanien) auf der Maverick Awards Ceremony bekannt gegeben, die am Dienstag, 10. März, von 15:00 - 16:00 Uhr im Wing ATM Theatre stattfindet. Die Zeremonie der Preisvergabe wird von Peter F. Dumont, Präsident und CEO der ATCA, und Simon Hocquard, Director General der CANSO, moderiert. Die Anmeldung zur Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie unter www.worldatmcongress.org.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Abigail Glenn-Chase.

Foto - https://mma.prnewswire.com /media/1096125/World_ATM_Congress.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0009