Launch des OECD-DAC Peer Review Berichts 2019 – eine Analyse der österreichischen Entwicklungspolitik und –zusammenarbeit

Wien (OTS) - Heute wurde im Reitersaal der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) der Bericht zur Peer Review 2019 über den Verlauf und die Qualität von Österreichs Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit vorgestellt. Dieser Bericht des Entwicklungshilfeausschusses der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD DAC) umfasst Beobachtungen und Erkenntnisse aus einer Analyse der letzten fünf Jahre und gibt elf Empfehlungen ab.

Österreich wird darin als verlässlicher, berechenbarer und flexibler Partner in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit bezeichnet, der hohe Wertschätzung durch andere Akteurinnen und Akteure genießt.

„Wir freuen uns über die Anerkennung für die Leistungen der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Der Bericht spiegelt wichtige Schwerpunkte des aktuellen österreichischen Regierungsprogramms wider", so Peter Launsky-Tieffenthal, Generalsekretär im Außenministerium.

Besonders positiv hervorgehoben werden der starke Einsatz auf multilateraler Ebene, die Einbeziehung der Gleichstellung von Mann und Frau sowie von Umweltthemen in allen Bereichen der Entwicklungszusammenarbeit. Der Austrian Development Agency wird bestätigt, dass sie gut aufgestellt ist, um qualitätsvolle Entwicklungsprojekte durchzuführen.

Die Empfehlungen befassen sich mit Aspekten der gesamtstaatlichen Steuerung der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit sowie dem Ausbau der Finanzierung für Entwicklung.

Der Bericht ermutigt auch dazu, einen Mechanismus zu schaffen, der bei Krisen und in fragilen Ländern eine schnelle und flexible Finanzierung erlaubt.

Rückfragen & Kontakt:

BMEIA
Presseabteilung
+43(0)501150-3320, F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001