RTR veröffentlicht aktuelle Marktzahlen: Mobilfunkpenetration erreicht 200 Prozent

M2M-SIM-Karten nehmen rasant zu und sind der Treiber

Wien (OTS) - „Die Penetration von SIM-Karten im Mobilfunk liegt heute bei 200 Prozent. Mittlerweile macht aber gut ein Viertel davon M2M-SIM-Karten aus, die so zum Treiber der Mobilfunkpenetration werden“, gibt Dr. Klaus M. Steinmaurer, Geschäftsführer der Rundfunk und Telekom-Regulierungs-GmbH für den Fachbereich Telekommunikation und Post, Zahlen aus dem aktuellen RTR Telekom Monitor bekannt.

„Mit 5G kommt der nächste Innovationsschub für den Mobilfunk mit Schwerpunkt auf noch höheren Datenraten, hochverfügbaren Echtzeitanwendungen und einer Unterstützung für eine enorm hohe Zahl von IoT-Endgeräten. Auch wenn vieles heute noch nicht abschätzbar ist, ist eines evident – der Bedarf an M2M-SIM-Karten wird rasant in die Höhe schnellen“, sagt Steinmaurer.

Der RTR Telekom Monitor enthält Daten zu den Themenfeldern Mobilfunk, Breitband, Festnetz und Mietleitungen. Er erscheint jedes Quartal und ist auf der Website der RTR unter www.rtr.at/de/inf/telekom-monitor-q32019_20200220 veröffentlicht.

Über die RTR

Die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) steht zu 100 Prozent im Eigentum des Bundes. Ihre Kernaufgaben sind die Förderung des Wettbewerbs im Rundfunk-, Telekommunikations- und Postmarkt sowie die Erreichung der im KommAustria- und Telekommunikationsgesetz definierten Ziele. Sie wird von zwei Geschäftsführern geleitet und ist in die beiden Fachbereiche „Medien“ (Oliver Stribl) sowie „Telekommunikation und Post“ (Klaus M. Steinmaurer) gegliedert. Als Geschäftsstelle unterstützt sie die Regulierungsbehörden Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria), die Telekom-Control-Kommission (TKK) und die Post-Control-Kommission (PCK). Mit den von ihr verwalteten Fonds fördert die RTR Projekte im Rundfunk- und Medienbereich. Außerdem bietet die RTR in beiden Fachbereichen außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren an, auch mit ihren staatlich anerkannten Verbraucherschlichtungsstellen.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Daniela Andreasch
Pressesprecherin Telekommunikation und Post
+43 1 58058 - 401
daniela.andreasch@rtr.at
www.rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0001