Furtenbach/Grüne BV Stv. Margareten nach Austritt von Schaefer Wiery: Grüne wollen Nummer 1 im Bezirk werden

Wien (OTS) - Die Grüne Bezirksvorsteher-Stellvertreterin in Margareten, Nikola Furtenbach, will nach dem Rückzug von Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery und deren Austritt aus der SPÖ die Nummer 1 im Bezirk werden. „Wir haben in der Bezirksvertretung immer mit Respekt und auf Augenhöhe für den Bezirk gearbeitet und über Parteigrenzen hinweg viel weitergebracht. Tempo 30 im ganzen Bezirk, Hydranten wurden zu Brunnen und Margareten bekommt einen eigenen Klimarat. Jetzt geht es darum, Margareten noch grüner und noch lebenswerter zu machen“, so Furtenbach.

„Ich hätte mich mit Susanne Schaefer-Wiery auf ein Duell der besten Ideen und Konzepte um den ersten Platz in Margareten gefreut. Wir Grüne starten gestärkt in das entscheidende Wahljahr, 2019 waren wir bei der Nationalratswahl schon Nummer 1 im Bezirk. Seit heute ist klar: Wenn wir Margareten grüner und lebenswerter gestalten wollen, dann müssen wir Grüne auch bei dieser Wahl wieder Nummer 1 werden. Wir wollen Bäume statt Beton, wir wollen mehr Grünraum für Wiens am dichtesten besiedelten Bezirk. Wir brauchen mehr Platz für die Menschen statt für die Autos, mehr Luft zum Atmen und mehr Schatten zum Abkühlen in Zeiten der Klimakrise. Oder kurz gesagt: Wir brauchen eine Grüne Bezirksvorsteherin für Margareten. Deshalb laufen wir ab heute um jede einzelne Stimme und den ersten Platz im Bezirk. Ich freue mich auf die kommenden Monate“, so Furtenbach.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
Tel. 01-4000-81814
presse.wien@gruene.at
wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWI0002