Aschbacher: „Für faire Arbeitsbedingungen und ein gutes Miteinander“

Arbeitsministerin gratuliert der Arbeiterkammer zum 100-Jahr-Jubiläum

Wien (OTS) - „Ich gratuliere der Arbeiterkammer ganz herzlich zum 100. Geburtstag. Am 26. Februar 1920 wurde das Arbeiterkammer-Gesetz beschlossen. Seitdem bemüht sich die Arbeiterkammer um gute Arbeitsbedingungen für alle, sie ist ein wertvoller Ansprechpartner und eine große Unterstützung für die heimischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, so Christine Aschbacher, Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend.

„Mir als Arbeitsministerin sind faire Arbeitsbedingungen und ein gutes Miteinander im Unternehmen ein großes Anliegen. Auch ich möchte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern das Leben einfacher machen und sie bestmöglich unterstützen, wo es notwendig ist.“

Der Austausch und die Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern seien dabei von zentraler Bedeutung. Es sei wichtig, dass die Sozialpartner eingebunden werden und zum Beispiel Mitglied in den entscheidenden arbeitsmarktpolitischen Gremien sind. „Als Arbeitsministerin möchte ich heute auch Danke sagen: Danke der Arbeiterkammer und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre wertvolle Arbeit als Interessensvertretung und für ihre Unterstützung als Service- und Beratungsstelle für so viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, so die Ministerin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Rupp
Pressesprecher der Bundesministerin
+ 43 1 531 15 - 63 3404
herbert.rupp@bmafj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001