SWV Matznetter zu Opernball-Loge

Kammermittel sollen für EPU und KMU eingesetzt werden

Wien (OTS) - Dass die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer nicht im Mittelpunkt der Wirtschaftskammer stehen, wurde beim letzten Opernball einmal mehr deutlich. WK Präsident Mahrer bezahlte eine fast 24.000 Euro teure Opernball-Loge aus Mitgliedsbeiträgen der österreichischen Unternehmen.

„Ich gönne Harald Mahrer einen schönen Abend mit Konzernchefs und MillionärInnen am Opernball. Den über 500.000 Ein-Personen-Unternehmen (EPU) und Klein- und Mittelunternehmen (KMU) ist damit allerdings nicht geholfen“, kommentiert Christoph Matznetter, Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbands. „Wer eine Wirtschaftskammer will, die sich für die EPU und KMU in unserem Land stark macht, wählt von 2. bis 5. März Liste 2“, so Matznetter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Österreich (SWV)
Mariahilfer Straße 32, 1. Stock, 1070 Wien
+43 (1) 52545 31
presse@wirtschaftsverband.at
http://www.wirtschaftsverband.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVO0001