Bis zu 1,506 Millionen sahen Wiener Opernball 2020 in ORF 2

49 Prozent Marktanteil bei der Eröffnung

Wien (OTS) - Der Ball der Bälle als Publikumsmagnet im ORF TV: Bis zu 1,506 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer – bester Wert seit 2017 – wollten sich gestern, am 20. Februar, die ORF 2-Übertragung des Wiener Opernballs 2020 nicht entgehen lassen. „Die Eröffnung“ um 21.40 Uhr verfolgten im Schnitt 1,378 Millionen bei einem Marktanteil von 49 Prozent. Somit war die Hälfte aller Zuschauerinnen und Zuschauer, die zu dieser Zeit vor den TV-Geräten waren, bei der ORF-Übertragung von Regisseurin Heidelinde Haschek mit dabei. Den Einzug der Gäste über den Red Carpet und die Feststiege sowie die launige Schnitzeljagd von Mirjam Weichselbraun, Teresa Vogl und Alfons Haider durch das Haus am Ring verfolgten um 21.10 Uhr im Schnitt 1.245.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Das auf die Eröffnung folgende Fest sahen ab 23.05 Uhr durchschnittlich 896.000 bei einem Marktanteil von 48 Prozent. Neben der Live-Übertragung konnte ORF 2 auch mit „Trends im ¾ Takt“ um 20.15 Uhr beim Publikum punkten:
1.047.000 (Marktanteil 33 Prozent) stimmten sich mit Astrid Brunnbauers Doku auf den glanzvollen Abend ein. Insgesamt waren 2,442 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bzw. 32 Prozent der österreichischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren (weitester Seherkreis) beim „Opernball“-Abend von ORF 2 dabei.

„Alles Walzer“ hieß es gestern aber nicht nur in Österreich: Auch 3sat und der BR übernahmen die ORF-Bilder aus der Wiener Staatsoper. Besonders gut genutzt wurde auch hier die Eröffnung mit 690.000 Zuschauerinnen und Zuschauern auf 3sat und 790.000 beim BR.

Und auch heute, am 21. Februar, widmet der ORF dem Ball des Jahres zahlreiche Berichte und Sendungen mit allen Highlights der vergangenen Ballnacht: Von „Guten Morgen Österreich“ über „Studio 2“ und die „Seitenblicke“ bis „Alles Opernball“, von Nachberichten der ORF-Landesstudios, in ORF III und Ö3 bis zum ORF.at-Netzwerk und dem TELETEXT. Außerdem wiederholt ORF 2 ab 9.10 Uhr den gesamten Opernballabend, der auch auf der ORF-TVthek (TVthek.ORF.at) nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar ist.

Alle Infos zur trimedialen Berichterstattung sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004