Huawei launcht neue 5G-Produkte und -Lösungen

Neue Werte: In London stellte Huawei seine Innovationen zu 5G vor und startete das 5G-Partner-Innovationsprogramm.

London/Wien (OTS) - Unter dem Motto „5G, Bring New Value“ präsentierte Ryan Ding, Executive Director of the Board und Präsident der Huawei Carrier Business Group, heute in London die neuesten 5G-Produkte und -Lösungen des Unternehmens und verkündete den Start des 5G-Partner-Innovationsprogramms. Ziel ist es, ein florierendes 5G-Ökosystem aufzubauen und 5G zu einem kommerziellen Erfolg zu machen.

Die 5G-Technlogie, so Ding, habe sich in Bezug auf ihren Einsatz, das Ökosystem und die Erfahrungen jenseits aller Vorstellungskraft entwickelt. Netzwerke sind für ihn die Grundlage des 5G-Geschäfts. Bislang hat Huawei 91 kommerzielle 5G-Verträge erhalten und über 600.000 5G Massive MIMO Active Antenna Units (AAUs) ausgeliefert. Als weltweit führender 5G-Anbieter ist Huawei bestrebt, die besten End-to-End-5G-Lösungen zu entwickeln. Dazu gehören die leistungsfähigste 5G-Basisstation der Branche, die alle Szenarien unterstützt, und die Blade-AAU mit dem branchenweit höchsten Integrationsniveau. Die Blade-AAU kann in allen Sub-6-GHz-Frequenzbändern arbeiten und unterstützt 2G-, 3G-, 4G- und 5G-Netze. Sie ist damit die Antwort auf das Platzproblem bei der Antenneninstallation. Die Gesamtbetriebskosten im Vergleich zu bestehenden Lösungen werden um mehr als 30 Prozent gesenkt. Huawei ist außerdem der erste Anbieter in der Branche, der industrielle 5G-Module für vertikale Anwendungen anbietet.

5G: Die virtuelle Welt wird real

4G erlaubt es Menschen, Videos und Stimmen mit anderen teilen. Mit der ultrahohen Bandbreite von 5G wird es möglich, Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Erlebnisse zu genießen, mit denen die virtuelle Umgebung als real empfunden wird. Ebenso können Gedanken und Gefühle auf völlig neue Art vermittelt werden. Diese Erfahrungen, erklärt Ding, werden einen unglaublichen neuen Wert schaffen. Mit der Reifung von 5G Enhanced Mobile Broadband (eMBB) werden hochauflösende Videodienste das massive Wachstum von 5G-B2C-Diensten vorantreiben. 5G-B2B-Dienste haben ebenfalls enormes Potenzial gezeigt. Huawei und einige Betreiber haben gemeinsam Whitepapers veröffentlicht und B2B-Anwendungen untersucht, um die 5G-Anwendung in zahlreichen Branchen durchzusetzen.

Bei der Auftaktveranstaltung in London führte Ryan Ding Huaweis kürzlich gelaunchten Live-Senderucksack vor: Dieser Rucksack, in den ein 5G-Modul eingebettet ist, macht die Live-Übertragung wesentlich einfacher.

Ding betonte weiters, dass in der 4G-Ära im Grunde alle Betreiber die gleiche Netzerfahrung bieten. Im 5G-Zeitalter können sie differenzierte Erfahrungen ermöglichen und die Nutzer auf Basis von mehr Kennzahlen wie Datenvolumen, Latenzzeit, Bandbreite und Anzahl der angeschlossenen Geräte abrechnen. Dadurch werde es möglich, den finanziellen Wert von 5G zu eruieren. Entscheidend sei, dass die Betreiber ihre 5G-Geschäftsmodelle jetzt neu definieren.

20 Millionen US-Dollar für Investitionsprogramm

Gemeinsam mit seinen globalen Partnern hat Huawei an mehreren 5G-Projekten gearbeitet, die zahlreiche Bereiche wie neue Medien, Gesundheitswesen oder Bildung abdecken. Bei der heutigen Veranstaltung startete Ryan Ding offiziell das 5G-Partner-Innovationsprogramm, an dem viele Industriepartner von Huawei teilnehmen. Huawei plant, in dessen Rahmen in den nächsten fünf Jahren 20 Millionen US-Dollar in innovative 5G-Anwendungen zu investieren und damit zu einem florierenden 5G-Ökosystem beizutragen sowie den kommerziellen Erfolg von 5G zu beschleunigen.


Über Huawei
Huawei Technologies (http://www.huawei.com) ist führender Hersteller von Telekommunikationslösungen. Die Produkte und Lösungen des Unternehmens werden in über 170 Ländern eingesetzt und von 45 der 50 größten Netzbetreiber weltweit sowie von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Huawei verfügt über eine umfassende Expertise in Festnetz-, Mobilfunk- und IP-Technologien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst mobile Produkte, Produkte für Vermittlungstechnik, Netzwerkprodukte, Software-Anwendungen sowie Endgeräte. Huawei erzielte 2018 einen Umsatz von 108,5 Milliarden US-Dollar. Damit wurde ein Plus von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht. Huawei beschäftigt über 180.000 Mitarbeiter/innen weltweit, von denen mehr als 45 Prozent im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind. Seit 2007 ist Huawei in Österreich mit einem Standort in Wien vertreten und beschäftigt in Österreich 100 Mitarbeiter/innen.

Rückfragen & Kontakt:

Huawei Technologies Austria
Feiyun Chen
Public Affairs and Communications
M: +43 676 9696 072
E: feiyun.chen@huawei.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001