Stögmüller: Wir kommen vom jahrelangen Zudecken endlich ins Aufdecken

Grüne: Airbus weiterhin in die Pflicht nehmen

Wien (OTS) - „Das heutige Treffen mit Verteidigungsministerin Tanner war ein guter Schritt in Richtung Transparenz, es war richtig, hier gemeinsam mit allen Wehrsprechern und der Finanzprokuratur alle möglichen Optionen zu diskutieren. Unbestritten ist, dass es jetzt mehr Mittel und Ressourcen für die unabhängige Justiz zur Aufklärung dieser Causa braucht“, zeigt sich David Stögmüller, Verteidigungssprecher der Grünen, entschlossen.


„Offenbar gibt Airbus immer nur das zu, was gerade nachgewiesen werden konnte. Es muss klar sein, dass Airbus weiter in der Pflicht ist, mit den österreichischen Behörden zu kooperieren um zu einer lückenlosen Aufklärung der Eurofighter Causa beizutragen. Das betrifft insbesondere Auskunft über die Endempfänger der Airbus-Millionen“, so Stögmüller. „In der Frage der Luftraumüberwachung müssen alle Möglichkeiten abgewogen werden, um zur adäquatesten und kosteneffizientesten Lösung zu kommen, ganz ohne Korruption“, so Stögmüller abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005